Anna Liszewska – die erste Frau, die alle europäischen Berge während nur einer Wanderung erreichte

Teilen:
Foto: Instagram/swiatokiempiechura

Insgesamt waren es 6300 km, 16 Länder und 10 Monate. Die Tour führte u.a. durch die Alpen und Pyrenäen. Wie sah die Expedition in die Berge genau aus?

Die Reise wurde von März bis Dezember 2022 durchgeführt. Die Herausforderung hat die Polin zusammen mit ihrem Mann Matúš Lašan angenommen. Das Trekking dauerte zusammen 222 Tage. Mit Erfolg beendeten sie die Wanderreise am 6. Dezember 2022 in Spanien.

Anzeige

Vom Roten Meer bis zum Atlantik

Die Route führte zunächst durch die Gebirgszüge Bulgariens, Nordmazedoniens, Kosovos und Albaniens. Dann erreichten sie Slowenien und die Via Alpina, wo sie die Schritte in die Schweiz lenkten.

Anzeige

Nach dem Betreten des Zentralmassivs wurden sie von den Einheimischen sehr freundlich empfangen. Im Herbst ging die Expedition in die Pyrenäen, obwohl das Paar mit den winterlichen Wetterbedingungen zu kämpfen hatte. Im Laufe der Zeit beruhigte sich das Wetter und der Schnee wurde durch bunte Blätter ersetzt. Bei der Überwindung des Kantabrischen Gebirges in Nordspanien waren Liszewska und ihr Mann überrascht, dass sie auf der Strecke fast allein waren. Umgekehrt war es jedoch auf dem Camino Frances, dem beliebtesten Pilgerweg nach Santiago de Compostela.

Was haben Sie sonst noch während des Wanderns erlebt?

In dieser Zeit hat jeder von Ihnen 5 Schuhpaare verbraucht, 1560 Tafeln Schokolade, 49 kg Käse und 32,5 kg Couscous gegessen. 

Von den 222 Tagen der Expedition verbrachten sie 195 Tage beim Marschieren. Der höchste Punkt der Route war der Gipfel Wildgart in Österreich (2971 m).

Die erste Frau mit einer solchen Leistung auf dem Konto

Anna Liszewska ist die erste Frau der Welt mit solch einem Erfolg. Ihr Mann beendete die Expedition als dritter Mann in der Geschichte. Sie berichteten über ihre Reise in den sozialen Medien unter dem Namen „Świat Okiem Piechura“.

Natürlich ging es nicht ohne negative Kommentare. Vor der Expedition sagten viele, dass die beiden es nicht schaffen würden, es sei unmöglich. „Aber wenn du tust, was du liebst…gibt es keine Dinge, die unmöglich sind!“ – schrieb die Polin in ihren Social Medien.

 

Quelle: national geographic

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount