1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

18°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 72%

Wind: 17.70 km/h

  • 25 Jun 2017

    Überwiegend bewölkt 26°C 16°C

  • 26 Jun 2017

    Überwiegend bewölkt 21°C 13°C

Teilweise bewölkt

21°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 68%

Wind: 17.70 km/h

  • 25 Jun 2017

    Teilweise bewölkt 29°C 16°C

  • 26 Jun 2017

    Teilweise bewölkt 23°C 16°C

Bewölkt

18°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 17.70 km/h

  • 25 Jun 2017

    vereinzelte Schauer 25°C 15°C

  • 26 Jun 2017

    Teilweise bewölkt 21°C 15°C

Überwiegend bewölkt

20°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 71%

Wind: 6.44 km/h

  • 25 Jun 2017

    Überwiegend bewölkt 28°C 15°C

  • 26 Jun 2017

    Überwiegend bewölkt 25°C 17°C

Teilweise bewölkt

20°C

Opole

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 73%

Wind: 11.27 km/h

  • 25 Jun 2017

    Teilweise bewölkt 27°C 16°C

  • 26 Jun 2017

    Überwiegend bewölkt 23°C 17°C

Überwiegend bewölkt

16°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 71%

Wind: 22.53 km/h

  • 25 Jun 2017

    Schauer 19°C 13°C

  • 26 Jun 2017

    Teilweise bewölkt 19°C 13°C

Teilweise bewölkt

21°C

Lublin

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 66%

Wind: 11.27 km/h

  • 25 Jun 2017

    Teilweise bewölkt 27°C 13°C

  • 26 Jun 2017

    Überwiegend bewölkt 24°C 15°C

Naturwunder in Polen

Polen ist zwar nicht so unbekannt, wie es vor einigen Jahren der Fall war, dennoch wenn man die größten Städte außer Acht lässt, ist es immer noch für viele ein unentdecktes Terrain. Das Land ist reich an Überraschungen und pittoresken Orten, die von der Natur geschaffen wurden. Einige der schönsten haben wir hier zusammengestellt.

Weiterlesen ...
Sonntag, 25. Juni 2017
Hauptmenü

Mateusz Frankowski und Paweł Lipiński haben den internationalen architektonischen Wettbewerb „Skyscraper 2017“der US-amerikanischen Zeitung eVolo mit ihrem Hochhaus Konzept gewonnen. 

Die Studenten der Schlesischen Technischen Universität meldeten ihren Wolkenkratzer des 21. Jahrhunderts, ohne große Hoffnung auf einen Sieg, an. Die Projekte sollten gewagt, unkonventionell und visionär sein und sich von den geltenden Trends unterscheiden. Außerdem sollten sie mit einem gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Kontext der Region in der es stehen sollte in Zusammenhang stehen. Das Gewinnerhochhaus „Mashambas“ ist ein Markt für lokale Kaufmänner in Subsahara-Afrika. Es wurde mit Hilfe innovativer Technologien und ästhetischen Lösungen ausgeführt.

Den zweiten Platz belegte das Projekt „Vertical Factories in Megacities”, und den dritten- „Espiral 3500“, welches das Problem des Städtewachstums minimalisieren soll. Aus 444 Projekten haben drei gewonnen und 22 wurden ausgezeichnet.

 

 

Foto: facebook.com/eVoloMagazine

FB


Twiter


Youtube