Ein Stück Ägypten in Polen - die bekanntesten Pyramiden an der Weichsel

 

 

Die riesigen Pyramiden aus Ägypten kennt jeder. Doch kaum einer weiß, dass auch in Polen solche Bauwerke  zu finden sind. Manche sind sogar älter als die weltbekannten Sehenswürdigkeiten. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 16. September 2021
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Pressematerialien / Amazon
Foto: Pressematerialien / Amazon

Der E-Commerce-Riese Amazon plant für September die Eröffnung seines mittlerweile zehnten polnischen Logistikzentrums in Świebodzin.

Am Kreuzungspunkt der Autobahn A2 (Berlin-Warschau) mit der Schnellstraße S3 (Szczecin-Wrocław) gelegen, wird das Zentrum über 193.000 m² Fläche verfügen und Lagerplatz für 30 Mio. Produkte bieten. Mit 58 Ladedocks, 28 km Förderbändern und 3.000 Transportrobotern wird es das zweitgrößte Amazon-Logistikzentrum in Polen nach dem Standort Gliwice. Amazon plant für das Zentrum die Einstellung von 1.000 Mitarbeitern, das Einstiegsgehalt liegt nach Angaben des Unternehmens bei 22,50 PLN (4,80 EUR) brutto pro Stunde. Die monatlichen Einstiegsgehälter werden mit 4.082-4.355 PLN (870-930 EUR) brutto angegeben, für Teamleiter mit 5.080-5443 PLN (1.085-1.160 EUR).

Bisher betreibt Amazon bereits neun Logistikzentren in Polen und beschäftigt an den Standorten Sady bei Poznań, Sosnowiec, Kołbaskowo bei Szczecin, Bielany Wrocławskie (2x), Pawlikowice bei Łódź, Okmiany bei Bolesławiec und Gliwice sowie bei Amazon Web Services und im Amazon-Technologieentwicklungszenrum in Gdańsk rund 18.000 Festangestellte. Seit 2. März dieses Jahres ist die Plattform Amazon.pl online, mit der Amazon gegen das bislang marktführende polnische Shoppingportal Allegro.pl antritt.

Torsten Stein / nov-ost.info

 

FB


Twiter


Youtube