Wie viel kostet der Nahverkehr in Polen?

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen alle. Bewohner, wie auch Touristen, die eine polnische Stadt besuchen. Doch die Preise für eine Fahrt sind nicht überall gleich. 

Weiterlesen ...
Mittwoch, 30. September 2020
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Pressematerialien/ Solaris Bus
Foto: Pressematerialien/ Solaris Bus

 Der polnische Bushersteller Solaris liefert 70 neue Erdgasbusse an das Warschauer ÖPNV-Unternehmen MZA Warszawa.

 Laut Angaben der Unternehmen wurde am Dienstag (4. August) der entsprechende Vertrag unterzeichnet. Solaris hatte sich in der Ausschreibung für die mit komprimiertem Erdgas (CNG) angetriebenen Niederflurbusse Ende Juli gegen MAN und EvoBus durchgesetzt. MZA Warszawa erhält nun 40 Solobusse vom Typ Solaris Urbino 12 CNG sowie 30 Gelenkbusse des Typs Solaris Urbino 18 CNG. Der Auftragswert beläuft sich auf insgesamt 116 Mio. PLN (26,4 Mio. EUR). Die Auslieferung der CNG-Busse an MZA Warszawa beginnt im April und soll bis Mitte kommenden Jahres abgeschlossen werden.

 In einer weiteren Ausschreibung von MZA Warszawa zur Lieferung von 90 mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betriebenen Gelenkbussen hat der polnische Bushersteller Autosan das beste Angebot eingereicht. Hier muss vor der Vertragsunterzeichnung allerdings noch die Einspruchsfrist abgewartet werden. Autosan bietet die Lieferung von Bussen des Typs Solbus SM18LNG unter der Marke Sancity für knapp 166 Mio. PLN (37,7 Mio. EUR) an. Ein zweites Angebot für die Lieferung von LNG-Bussen ging von Solaris ein.

 

 

Sven Otto/ nov-ost.info

 

 

 

 

FB


Twiter


Youtube