Neue Öffnungszeiten der Geschäfte in Polen

Wegen der Corona-Krise werden in den Geschäften einige Änderungen eingeführt.

Weiterlesen ...
Montag, 30. März 2020
Hauptmenü
Anzeige

Foto: MPK Kraków
Foto: MPK Kraków

Der Krakauer ÖPNV-Betrieb MPK Kraków hat seine Ausschreibung zur Lieferung von bis zu 60 neuen Niederflurstraßenbahnen zugunsten von Stadler Polska entschieden.

Stadler war der einzige Bieter in der Ausschreibung und hatte den Kostenvoranschlag um 12% überschritten, weshalb sich MPK Kraków erst jetzt – fast ein halbes Jahr nach Öffnung des Angebots – für dessen Annahme entschied. Zunächst bestellt das Unternehmen zehn Bahnen für 83,71 Mio. PLN (3,3 Mio. EUR) netto, die im Laufe des Jahres 2022 geliefert werden sollen. Die 30-37 m langen Bahnen sollen 220 Fahrgäste fassen. Zwei Züge sollen mit Batteriespeichern ausgestattet werden, die bis zu 3 km Reichweite ohne Fahrleitung erlauben. Weitere Fahrzeuge aus dem Rahmenvertrag will MPK Kraków bestellen, sobald die Höhe der Finanzierung aus EU-Mitteln feststeht.

Derzeit werden bei Stadler Polska (vormals Solaris Tram) bereits 50 Niederflurbahnen für MPK Kraków produziert, die ab 2021 geliefert werden sollen.

Torsten Stein/nov-ost.info

FB


Twiter


Youtube