Stadler kann neue Trams nach Kraków/Krakau liefern

Teilen:

Der Krakauer ÖPNV-Betrieb MPK Kraków hat seine Ausschreibung zur Lieferung von bis zu 60 neuen Niederflurstraßenbahnen zugunsten von Stadler Polska entschieden.

Stadler war der einzige Bieter in der Ausschreibung und hatte den Kostenvoranschlag um 12% überschritten, weshalb sich MPK Kraków erst jetzt – fast ein halbes Jahr nach Öffnung des Angebots – für dessen Annahme entschied. Zunächst bestellt das Unternehmen zehn Bahnen für 83,71 Mio. PLN (3,3 Mio. EUR) netto, die im Laufe des Jahres 2022 geliefert werden sollen. Die 30-37 m langen Bahnen sollen 220 Fahrgäste fassen. Zwei Züge sollen mit Batteriespeichern ausgestattet werden, die bis zu 3 km Reichweite ohne Fahrleitung erlauben. Weitere Fahrzeuge aus dem Rahmenvertrag will MPK Kraków bestellen, sobald die Höhe der Finanzierung aus EU-Mitteln feststeht.

Anzeige

Derzeit werden bei Stadler Polska (vormals Solaris Tram) bereits 50 Niederflurbahnen für MPK Kraków produziert, die ab 2021 geliefert werden sollen.

Anzeige

Torsten Stein/nov-ost.info

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount