Wie können Ausländer eine polnische PESEL-Nummer bekommen?

Alle Ausländer, die in Polen leben, können sich anmelden lassen und dadurch eine PESEL-Nummer erhalten. Wer keinen Wohnsitz in Polen hat, kann die Nummer per Antrag bekommen. 

Weiterlesen ...
Sonntag, 29. November 2020
Hauptmenü
Anzeige

Der E-Commerce-Gigant Amazon hat im polnischen Gliwice/Gleiwitz ein weiteres Logistikzentrum fertiggestellt.

Nachdem ersten Anfang des Monats neue Objekte in Okmiany/Kaiserswaldau bei Bolesławiec/Bunzlau und Pawlikowice bei Łódź/Lodsch eröffnet worden waren, folgte nun in Gliwice/Gleiwitz  mit 210.000 m² Fläche auf vier Ebenen bislang größte Logistikkomplex des Konzerns in ganz Polen. In der Anlage werden laut Amazon rund 1.000 Arbeitsplätze entstehen, gleichzeitig werden aber auch mehr als 3.900 Roboter eingesetzt, unter anderem für das Auffüllen der Regale und die Zusammenstellung von Bestellungen für den Versand. Das Zentrum wird für den Versand kleiner und mittelgroßer Artikel wie Bücher, elektronische Geräte und Artikel des täglichen Bedarfs zuständig sein.

"Polen war im September 2015 das erste Land Europas, in dem Amazon Robotics eingeführt wurde. Mit der Einführung von Lösungen dieser Art zeigen wir unser Engagement für Innovationen in der Logistik, die sowohl unseren Mitarbeitern, als auch den Kunden zugutekommen", erklärte der Vizechef des Konzerns für das operative Geschäft in Europa, Steven Harman.

Bei der Errichtung des Komplexes arbeitete Amazon erneut mit dem Gewerbeimmobilienentwickler Panattoni zusammen. 

Torsten Stein/nov-ost.info

 

FB


Twiter


Youtube