Polen: So hoch wird der Mindestlohn 2020

Mit dem 1. Januar werden die Mindestlohnsätze in Polen neu aufgestellt. Auf die Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Weichselland kommen viele Veränderungen zu.

Weiterlesen ...
Sonntag, 15. Dezember 2019
Hauptmenü
Anzeige

Solaris Urbino 12 / Foto: Pressematerialien
Solaris Urbino 12 / Foto: Pressematerialien

Solaris Bus & Coach S.A. hat gerade damit begonnen, 17 moderne Niederflurbusse für die Busgesellschaft DLA (Dolnośląskie Linie Autobusowe) aus Breslau auszuliefern. Vier Solaris Urbino 12 und 13 Fahrzeuge mit einer Länge von 10,5 Metern werden demnächst auf den Straßen der Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien fahren.

Gemäß der Vereinbarung, die im Mai dieses Jahres unterzeichnet wurde, werden zunächst vier Busse der 12-Meter-MAXI-Klasse und sechs Solaris Urbino 10,5-Busse aus dem Werk in Posen ausgeliefert. Die restlichen 6 kürzeren Fahrzeuge werden Anfang Oktober von DLA abgeholt.

Alle Fahrzeuge werden mir 186-kW-Motoren ausgestattet, die die strengen Abgasnormen Euro VI D erfüllen, und mit einem Energierückgewinnungssystem, das den Kraftstoffverbrauch erheblich senkt. Darüber hinaus verfügen sie über eine "Kaltstart" -Funktion, die das Starten bei Temperaturen von bis zu -20 Grad Celsius erleichtert. Das Busunternehmen wird die neuen Fahrzeuge zum Teil für den Linienverkehr in Breslau und die Kommunikation zwischen Breslau und den Städten in der Gemeinde Miękinia sowie am Kommunikationsknoten Leśnica verwenden.

Die von Dolnośląskie Linie Autobusowe bestellten Niederflur-Solaris-Fahrzeuge werden mit vielen Annehmlichkeiten für Reisende ausgestattet. Sie werden unter anderem mit einer effizienten Klimaanlage, einem Fahrgastinformationssystem mit Sprachansage von Bushaltestellen und USB-Anschlüssen zum Aufladen von Mobilgeräten ausgestattet sein. Die 12-Meter-Version bietet Platz für mindestens 80 Passagiere, davon 29 auf Sitzplätzen. Solaris Urbino 10,5 bietet Platz für 65 Passagiere von denen 24 sitzend reisen können. Der Hersteller aus Bolechowo garantiert ein hohes Maß an Sicherheit für die gelieferten Fahrzeuge und rüstet sie mit einem Brandmeldesystem, einer Videoüberwachung sowohl Außen als auch im Innenraum der Busse, sowie einer geschlossenen Fahrerkabine aus.

Die an DLA gelieferten Fahrzeuge werden nicht die ersten Solaris-Busse, die in Breslau fahren. In der niederschlesischen Hauptstadt gibt es bereits über 60 davon; zum ersten Mal werden es jedoch Urbino der neusten Generation sein.

Quelle: PM / Solaris

FB


Twiter


Youtube