Die stürmische Geschichte des Schlosses Kamenz

In Kamenz/Kamieniec Ząbkowicki in Niederschlesien befindet sich ein neugotisches Schloss. Beeindruckend, mysteriös und in vieler Hinsicht außergewöhnlich. Mit einer faszinierenden Geschichte über eine verbotene Liebe, die sich für einen Roman oder ein Drehbuch eines Netflix-Filmes eignet. Jahrelang vergessen und verkommen. Jetzt hat es die Chance auf eine bessere Zukunft. 

Weiterlesen ...
Dienstag, 02. März 2021
Hauptmenü
Anzeige

 

Bis Ende 2016 muss das Unternehmen Stadler Polska einige Dutzend moderner Flirt-Züge produzieren. Dies bedeutet; die 500 Arbeiter müssen keine Angst um ihre Arbeitsstellen haben.

Der bislang größte Kontrakt in der Geschichte des Unternehmens in Siedlce wurde vor einiger Zeit unterschrieben. Insgesamt 58 Züge für die holländische Staatsbahn sollen produziert werden. Die Züge werden in Siedlce montiert, obwohl die einzelnen Teile in unterschiedlichen Fabriken in Polen und Europa hergestellt werden, sagte der Radioinformationsagentur der Vorsitzende von Stadler Polska Christian Spichiger. 

Es się unmöglich, dass alle Maschinenelemente in nur einer Fabrik hergestellt werden könnten, fügte er hinzu. Die Zugteile werden in Ungarn, in der Schweiz und in Polen produziert. 

Es ist nicht der erste Kontrakt von Stadler Polska. Noch im diesen Jahr, werden 20 Züge für PKP Intercity die Fabrik verlassen. Der erste von ihnen sei noch getestet. 

Der Vorsitzende von Stadler Polska schließe einen Ausbau der Fabrik in Siedlce nicht aus. Wird es neue Aufträge geben, sind die Chancen für Vergrößerung der Fabrik groß.

Der Auftrag von Holland ist bislang der größte in der Geschichte der polnischen Fabrik Stadlers. Die bisher produzierten Züge fahren jetzt in Polen, Italien, Holland, Deutschland, Österreich und Weißrussland. 

Quelle: polskieradio.pl

FB


Twiter


Youtube