Polen: Verkaufsoffene und verkaufsfreie Sonntage 2020

Der Shoppingkalender für 2020.

Weiterlesen ...
Freitag, 24. Januar 2020
Hauptmenü
Anzeige

Ende 2016 war Estland das Land mit der niedrigsten Verschuldungsquote unter allen Mitgliedsländern - das geht aus der neuesten Eurostat-Auswertung hervor.

Polen beendete das vergangene Jahr mit einer Verschuldungsquote (öffentlicher Schuldenstand im Verhältnis zum BIP) von 54,4% des BIP gemessen an den Marktpreisen - berichtet Eurostat, das Statistische Amt der Europäischen Union. Deutschland vermeldete 68,3% und Österreich 84,6%. Insgesamt wiesen Sechzehn Mitgliedstaaten eine Verschuldungsquote von mehr als 60% des BIP auf. Den höchsten Schuldenstand verzeichneten Griechenland (179,0%), Italien (132,6%), Portugal (130,4%), Zypern (107,8%) und Belgien (105,9%).

Die niedrigsten Verschuldungsquoten hat man wiederum in Estland (9,5%), Luxemburg (20,0%), Bulgarien (29,5%), der Tschechischen Republik (37,2%), Rumänien (37,6%) und Dänemark (37,8%) verzeichnet.

Im Jahr 2016 verringerte sich das öffentliche Defizit und der öffentliche Schuldenstand - relativ gesehen - sowohl im Euroraum (ER19) als auch in der EU28 im Vergleich zu 2015. Gemessen am BIP ging das öffentliche Defizit im Euroraum von 2,1% im Jahr 2015 auf 1,5% im Jahr 2016 und in der EU28 von 2,4% auf 1,7% zurück. Gemessen am BIP verringerte sich der öffentliche Schuldenstand im Euroraum von 90,3% (Ende 2015) auf 89,2% (Ende 2016) und in der EU28 von 84,9% auf 83,5%.

 

FB


Twiter


Youtube