ZUS: Die Schulden werden kleiner?

Teilen:

 

Als hilfreich erwiesen sich die Konjunktur und die Beitragsabolition. Die Schulden der Unternehmen, welche die Sozialversicherungsbeiträge nicht gezahlt haben, sind um 22 Mrd. gesunken. 

„ZUS hat jetzt ein besseres System um die Schulden zu zählen. Der Unterschied zeugt aber von der Verbesserung der Lage auf dem Markt. Es scheint, als ob die Unternehmer schneller ihre Verbindlichkeiten regulierten“, erklärt Jeremi Mordasewicz, Mitglied des ZUS-Aufsichtsrats, Experte im Bereich der Polnischen Konföderation privater Arbeitgeber Lewiatan.

Anzeige

Am meisten sind die Unternehmen im Rückstand, die im Bereich der Verarbeitungsindustrie, des Bauwesens und des Handels tätig sind. Die Unternehmer erklären, berichtet ZUS, sie könnten die Beiträge nicht bezahlen, weil die Firmen den benötigten Gewinn nicht erzielen oder die Kontrahenten nicht zeitig bezahlen.

Anzeige

Verantwortlich für die Senkung der Schulden von ZUS ist auch die Abolition der vom Januar 1999 bis Februar 2009 nicht bezahlten Beiträge. So haben sich die Schulden um 2-3Mrd. PLN verkleinert.

Frau Krystyna führt seit paar Jahren ihr Geschäft. Vor sieben Jahren geriet sie in finanzielle Schwierigkeiten, die Kontrahenten bezahlten nicht das Geld und sie war nicht in der Lage die Schulden zu begleichen. Im Dezember stellte sie den Antrag im ZUS um die Tilgung der Schulden. ZUS konnte die Schulden, die vor 2009 entstanden sind, erlassen.

Es gibt viele solche Beispiele. Die Abolition haben Tausende von Unternehmen genutzt. In 2. Filiale von ZUS in Lodz wurden 3097 Anträge um Schuldenerlassung gestellt. 894 Fällen wurden die Schulden wirklich erlassen. 

Die Durchschnittserlassungsquote betrug über 20 Tsd. PLN.

Quelle: 4.rp.pl

 

Anzeige
Teilen:
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mehr von PolenJournal.de
adddddd

Immer bestens informiert mit PolenJournal.de

Top-News, Tipps und Ratgeber für den Alltag und Urlaub in Polen – kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse in nur zwei Schritten:

1. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein
2. Klicken Sie auf „kostenlos abonnieren“

Mit dem Anklicken von „kostenlos abonnieren“ erteile ich die Einwilligung, dass Digital Monsters Sp. z.o.o mir Newsletter per E-Mail mit Produktangeboten und/oder Medienangeboten auf Basis meiner persönlichen Nutzung zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wenn Sie unsere Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie diese jederzeit abbestellen, indem Sie einfach auf den Link „Abbestellen“ in der Fußzeile des Newsletters klicken oder eine E-Mail an redaktion@polenjournal.de senden.

Aufgrund Ihres Blockers zeigen wir PolenJournal.de nicht an.
Liebe Leserinnen, liebe Leser, guter Journalismus hat nicht nur einen Wert, sondern kostet auch Geld. PolenJournal.de finanziert sich durch Werbeeinnahmen. Deaktivieren Sie Ihre Blocker, damit die Inhalte auf PolenJournal.de weiterhin kostenlos bleiben können.
So deaktivieren Sie Ihre Blocker
  1. Klicken Sie auf das Symbol Ihres Werbe- oder Cookiebanner-Blockers in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers.
  2. Klicken Sie auf den farbigen Regler, der Ihnen anzeigt, dass Werbung auf PolenJournal.de geblockt wird.
  3. Aktualisieren Sie die Seite und genießen Sie kostenlose Inhalte auf PolenJournal.de.

A Sale Promotion

A description of the promotion and how the visitor could claim the discount