Wissenswertes über den Polnischen Unabhängigkeitstag

Am 11. November feiert man in Polen den Unabhängigkeitstag. Dies ist ein Nationalfeiertag zum Anlass der Wiedererlangung der Unabhängigkeit durch Polen nach 123 Jahren Teilung.

Weiterlesen ...
Sonntag, 04. Dezember 2022
Hauptmenü

Symbolbild/Freepik
Symbolbild/Freepik

Auf die Elektromobilität wird immer mehr Wert gelegt. In Polen sieht es diesbezüglich jedoch recht düster aus. Das Land an der Weichsel hat eines der schlechtesten Ladestationen-Netze in Europa.

In Polen gibt es nur 0,7 Ladepunkte für E-Autos pro 100 km Straße (Autobahnen, Bundes-, Woiwodschafts- und Gemeindestraßen). Schlimmer sieht es in der EU nur in Estland, Griechenland, Zypern und Litauen aus. 

Deutlich besser sieht die Lage in den westlichen Ländern aus. In Portugal gibt es 24,9 und in Deutschland 25,8 Ladestationen pro 100 km. Noch besser ist die Situation in den Niederlanden. Dort gibt es alle 1,5 Kilometer eine Lademöglichkeit. In Polen nur alle 150 Kilometer. 

Mit der Erweiterung des Netzes der Ladestationen kämpft jedoch ein Großteil der EU-Mitgliedstaaten. Nur in 5 Ländern fallen mehr als 10 Ladepunkte pro 100 km an. Ein weiteres Problem ist auch die Schnelligkeit beim Aufladen. Nur jede siebte Ladestation in der EU ist in der Lage, das Auto aufzuladen, bevor man das Mittagessen gegessen hat. Damit mehr Menschen auf E-Autos umsteigen, müsste aber das Laden genauso lange dauern wie das Tanken. 

 

FB


Twiter


Youtube