Freie Tage im Schuljahr 2022/2023 in Polen

Das neue Schuljahr hat in Polen gerade erst begonnen, aber viele Schüler sehnen sich schon nach einer kurzen Auszeit. Wann gibt es Feiertage, Winterferien und andere freie Schultage in diesem Schuljahr? Ein kurzer Überblick.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 29. September 2022
Hauptmenü

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Es ist die größte ökologische Katastrophe in Polen. Das Wasser in der Oder ist vergiftet. Tausende Fische sterben. 

In der Woiwodschaft Niederschlesien und Lebus wurden tausende tote Fische in der Oder gesichtet. Schnell stellte sich heraus, dass das Wasser vergiftet ist. Wie es dazu gekommen ist, ist noch unklar, doch die Ermittler tun alles, um den Schuldigen für diese grausame Tat zu finden. 

Aus der Oder wurden bereits 10 Tonnen toter Fische aus dem Fluss geborgen. Doch nicht nur sie sind von dem vergifteten Wasser betroffen. Im Internet kursieren auch schon Bilder von einem toten Biber. Sämtliche Tiere, welche an die Oder kommen, um Wasser zu trinken, haben keine Überlebenschance mit dem Gift. 

Die Präsidentin der Woiwodschaft Lebus Elżbieta Anna Polak infromierte via Social Media, dass ein Antrag, den Zustand einer Naturkatastrophe auszurufen, gestellt wurde. 

In Niederschlesien gilt bis zum 30. September ein völliges Angelverbot. Zudem bitten die Behörden die Bewohner, sämtlichen Kontakt mit dem Wasser aus der Oder zu vermeiden.

Erste Untersuchungen

Aus den ersten deutschen Untersuchungen geht hervor, dass in dem Wasser hohe Quecksilberkonzentrationen gefunden wurden. Dies ist für Mensch und Tier lebensgefährlich.

 

 

FB


Twiter


Youtube