Tauchen in Polen? Warum nicht!

Tauchen ist heutzutage auf der ganzen Welt sehr beliebt. Auch in Polen. Im Land an der Weichsel gibt es ausreichend Möglichkeiten, das neue Hobby auszuüben. 

Weiterlesen ...
Montag, 15. August 2022
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Ab Neujahr wird der Mindestlohn in Polen steigen. Jedoch nicht nur das. Auch die Gehälter von Menschen, die nur etwas mehr als das Minimum verdienen, sollen höher ausfallen.

Ab Januar 2022 wird der Minimallohn in Polen bis auf 3010 Zloty brutto anwachsen, das heißt, dass Angestellte in Polen 19,70 Zloty brutto pro Stunde verdienen werden. Der Netto-Verdienst wird also ungefähr 2210 Zloty netto betragen. Wenn man jedoch die Änderungen im Rahmen des Projektes „Polski Ład“ in Betracht zieht, wird der Mindestlohn bis auf 2363,56 Zloty netto ansteigen. Diese Änderungen werden auch Einfluss auf die Höhe von Gehältern haben, welche etwas höher als der Mindestlohn sind. 

„Die Erhöhung des Mindestlohns wird sich positiv auf die finanzielle Lage von Haushältern auswirken, da die Einkünfte von Angestellten, welche einen besonderen Schutz erfordern, besonders in Pandemie-Zeiten, wachsen werden“, betonte Marlena Maląg, die polnische Ministerin für Familie und Sozialpolitik.

Quelle: expressbydgoski


FB


Twiter


Youtube