Wissenswertes über den Polnischen Unabhängigkeitstag

Am 11. November feiert man in Polen den Unabhängigkeitstag. Dies ist ein Nationalfeiertag zum Anlass der Wiedererlangung der Unabhängigkeit durch Polen nach 123 Jahren Teilung.

Weiterlesen ...
Sonntag, 04. Dezember 2022
Hauptmenü

Foto: Depositphotos
Foto: Depositphotos

Die polnische Industrieproduktion ist im August um 13,2% höher ausgefallen als vor Jahresfrist, meldet das Warschauer Statistikamt GUS.

Damit zog das Wachstum wieder deutlich an, nachdem es im Juli auf 9,8% zurückgefallen war. Zu verdanken war die hohe Dynamik im August den Segmenten verarbeitendes Gewerbe (+13,3%) sowie Energieversorgung (+16,1%), während das Wachstum in den Segmenten Wasser- und Abfallwirtschaft (+11,7%) und Bergbau (+4,1%) unterdurchschnittlich blieb.

Innerhalb der verarbeitenden Industrie fiel das Wachstum in der Metallverarbeitung (+28,4%) am höchsten aus, gefolgt von der chemischen Industrie (+25,3%), dem Maschinen- und Anlagenbau (+24,9%), der Metallurgie (+24,6%), der Papierindustrie (+23,6%), der Holzverarbeitung (+18,8%) und der Glas- und Baustoffindustrie (+18,5%). Zu den wenigen Branchen mit rückläufiger Produktion gehörte die Automobilindustrie mit einem Minus von 12,9%.

Der Anstieg der Erzeugerpreise setzt sich unterdessen weiter fort. Laut GUS lagen sie im August in der Industrie um 9,5% über Vorjahresniveau, darunter im Bergbau sogar um 17,7%, in der verarbeitenden Industrie um 9,7%, bei den Energieversorgern um 4,7% und in der Wasser- und Abfallwirtschaft um 4,2%.

Torsten Stein / nov-ost.info

 

 

FB


Twiter


Youtube