Die berühmtesten Bilder, welche in Polen ausgestellt werden

In Museen und Kunstgalerien gibt es zahlreiche Bilder, die einem den Atem verschlagen. Doch welche gehören zu den beliebtesten in Polen?

Weiterlesen ...
Dienstag, 20. April 2021
Hauptmenü
Anzeige

Geschlossenes Geschäft in Warszawa/Warschau / Depositphotos
Geschlossenes Geschäft in Warszawa/Warschau / Depositphotos

Ab Samstag gelten wieder die verschärften Coronaregelungen in ganz Polen. Direkt betroffen sind u.a. Handelszentren, welche jedoch nicht komplett abgeriegelt werden. Was bleibt nun also offen, und was bleibt ab Samstag dicht? 

Der polnische Gesundheitsminister hat am Mittwoch das bestätigt, worüber bereits im Vorfeld spekuliert wurde. Die Regierung hat die Regionalisierung aufgegeben und sich für den Lockdown in ganz Polen entschieden. Dieser gilt ab dem 20. März bis voraussichtlich dem 9. April. Gemäß der neuen Maßnahmen, werden u.a. Hotels, Kultureinrichtungen und Sportanlagen geschlossen. Handelszentren dürfen weiter offen haben, aber unter Einhaltung strenger Schutzmaßnahmen und im sog. Lockdown-Light.

Was bleibt ab dem 20. März in den Handelszentren in Polen offen?

Laut der bislang geltenden Verordnung sowie den Ankündigungen seitens der Regierung bleiben folgende Geschäfte in den Handelszentren offen:

  • Lebensmittelgeschäfte,
  • Apotheken,
  • Drogerien,
  • Bücherläden,
  • Zooläden,
  • Bauläden.

Nach wie vor dürfen auch folgende Dienstleistungspunkte offen haben:

  • Friseure,
  • Optiker,
  • Banken,
  • Wäschereien.

Geschlossen werden laut der aktuell geltenden Verordnung;

  • Schuhläden,
  • Kleidergeschäfte, 
  • Juweliere,
  • Elektro- und Haushaltswarengeschäfte,
  • Sportgeschäfte,
  • Spielzeugläden.

Dicht müssen auch folgende Servicepunkte machen:

  • Fotopunkte,
  • Blumenläden,
  • Reisebüros.

Fitnessstudios und Kinos, welche sich in den Handelszentren befinden, bleiben zu. Restaurants dürfen nur Take-Away-Bestellungen und Essenslieferungen anbieten.

FB


Twiter


Youtube