Wie viel kostet der Nahverkehr in Polen?

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen alle. Bewohner, wie auch Touristen, die eine polnische Stadt besuchen. Doch die Preise für eine Fahrt sind nicht überall gleich. 

Weiterlesen ...
Dienstag, 29. September 2020
Hauptmenü
Anzeige

UNICEF hat ein Ranking der Lebensqualität von Kindern erstellt. Dabei belegt Polen einen der letzten Plätze.

Das Kinderhilfswerk UNICEF entwickelte ein Ranking, wo drei Bereiche der Lebensqualität von Kindern untersucht wurden - psychisches Wohlbefinden, körperliche Gesundheit sowie Bildungs- und Sozialkompetenzen. In jeder Kategorie platzierte sich Polen ausserhalb der  20 vordersten Plätze. Dies ist kein erfreuliches Ergebnis. Am schlechtesten schnitt Polen in dem Bereich psychisches Wohlbefinden ab. Die Anzahl der Selbstmorde unter Kindern ist hier enorm groß. Schon seit einigen Jahren kann man den Zusammenbruch der psychiatrischen Betreuung junger Menschen beobachten. Das hat dramatische Folgen. Die Vertreterin von UNICEF in Polen, Ewa Falkowska betont, dass die Autoren des Rankings u.a. die Zufriedenheitsquote ihres Leben berücksichtig haben. Dabei stellt sich heraus, dass 70% der Kinder in Polen mit ihrem Leben zufrieden sind. Man könnt also meinen, dass es kein schlechtes Ergebnis ist. Doch vergleicht man es mit anderen Ländern, sieht es nicht mehr so toll aus. In den Niederlanden sind im Vergleich 90% der Kinder mit ihrem Leben zufrieden. Das zeigt deutlich, dass die Polen noch einiges aufzuholen haben.

Wenn es um die Gesundheit geht, wurde die Anzahl der übergewichtigen Kinder unter die Lupe genommen. Mit diesem Problem haben vor allem reiche Länder zu kämpfen. Dort sind rund 1/3 der Kinder übergewichtig. In Polen betrifft das 25% der Jüngsten. Vergleicht man das Ergebnis z.B. mit den USA, wo 40% der Kinder zu viel wiegen, sieht es für die Polen gar nicht so schlecht aus. Doch die Wachstumsrate ist dynamisch. Der Bericht untersuchte auch, wie junge Menschen ihren Körper bewerten und ob sie mit ihrem Aussehen zufrieden sind. Auch hier sind die Daten aus Polen nicht optimistisch. Fast 50% der jungen Menschen haben Komplexe. Sie denken, dass sie zu dick, manchmal zu schlank sind. Dies betrifft vor allem Mädchen.

Der Bericht soll unter anderem dazu dienen, die Öffentlichkeit und die Entscheidungsträger darüber zu informieren, wie Polen im Vergleich zu anderen Ländern, die Polen in Bezug auf die wirtschaftliche oder soziale Entwicklung nahe stehen, aussieht. Insgesamt wurden 38 Länder der Europäischen Union und der OECD unter die Lupe genommen. Polen belegte der 31. Platz.

Polnische Kinder sind nicht selbstbewusst. Sie haben Probleme und Schwierigkeiten, Freundschaften zu schließen, was bedeutet, dass im Bereich der Soft Skills viel zu tun ist. Man konzentriert sich vor allem auf großartige Lernergebnisse und vergisst dabei, dass ein junger Mensch ein Gleichgewicht zwischen Bildung und sozialen Kompetenzen erreichen sollte, die sich später im Erwachsenenleben als wichtiger erweisen als das Wissen, das manchmal auf andere Weise erworben werden kann.

 

 

 

FB


Twiter


Youtube