Ein Stück Ägypten in Polen - die bekanntesten Pyramiden an der Weichsel

 

 

Die riesigen Pyramiden aus Ägypten kennt jeder. Doch kaum einer weiß, dass auch in Polen solche Bauwerke  zu finden sind. Manche sind sogar älter als die weltbekannten Sehenswürdigkeiten. 

Weiterlesen ...
Mittwoch, 22. September 2021
Hauptmenü
Anzeige

Das Wachstum im Intermodalverkehr in Polen hat sich im zweiten Quartal deutlich abgeschwächt, liegt aber nach wie vor im zweistelligen Bereich.

Nach Angaben des Eisenbahnamts UTK stieg das Transportvolumen um 13,6% auf 511.028 TEU, nachdem im ersten Quartal ein Plus von 19,9% auf 540.473 TEU verzeichnet worden war. Die Transportleistung legte um 8% auf 1,635 Mrd. tkm zu, auch dies ein deutlicher Rückgang der Dynamik verglichen mit 18% im ersten Quartal. Der Anteil des Kombiverkehrs an der gesamten Transportleistung der Bahn stieg dennoch weiter leicht an und erreichte 11,4% (Q1: 11,2%).

Marktführer PKP Cargo verzeichnete im ersten Halbjahr gemessen an der Transportleistung einen Marktanteil von 47,8%, verglichen mit 52,3% im Gesamtjahr 2018. Platz 2 belegte Captrain Polska mit 12,6% (2018: 12,5%), gefolgt von DB Cargo Polska mit 10,8% (2018: 10,2%). Die deutlichste Steigerung erreichte hingegen PCC Intermodal, die im ersten Halbjahr bereits 10% aller Kombiverkehre in Polen fuhr (2018: 8%). Die Plätze 5 und 6 belegten zum Halbjahr unverändert LTE Polska mit 5,6% und Metrans mit 3,5%, alle anderen Traktionäre kamen auf Anteile unter 2%. 

 

Autor: Torsten Stein / nov-ost.info

 

FB


Twiter


Youtube