Winterwanderungen in der Tatra

Zakopane wird als Winterhauptstadt Polens bezeichnet. Nicht umsonst erfreut sich die Tatra großer Beliebtheit sowohl bei Skifahrern als auch bei Wanderern. Doch welche Wanderwege mit schönen Ausblicken eignen sich für Anfänger?

Weiterlesen ...
  1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

7.46°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 90%
Wind: WNWbei3.6 M/S
leichter Nebel

7.89°C

Wroclaw

leichter Nebel
Luftfeuchtigkeit: 94%
Wind: WNWbei2.57 M/S
stark bevölkt

7.64°C

Poznan

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 92%
Wind: Wbei3.09 M/S
aufgelockerte Wolken

9.56°C

Krakow

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 88%
Wind: SWbei3.09 M/S
stark bevölkt

7.27°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 37%
Wind: NWbei2.51 M/S
aufgelockerte Wolken

6.62°C

Gdansk

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 90%
Wind: WNWbei6.69 M/S
aufgelockerte Wolken

8.09°C

Lublin

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: WNWbei4.63 M/S
Dienstag, 21. März 2023
Hauptmenü

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Ein Video vom Strand in Danzig/Gdańsk erobert das Netz und löst eine regelrechte Kommentar-Welle aus. Auf der Aufnahme sieht man ein paar miteinander verbundene Windschutze, die eine riesige Konstruktion bilden und damit einen Großteil des Strandes einnehmen.

Die polnische Ostseeküste ist ein beliebtes Reiseziel. Jedes Jahr gibt es an den Stränden Massen von Touristen, die sich mithilfe der bunten Windschutzen ein wenig Privatsphäre zaubern wollen. Neuerdings machte ein Foto vom Strand in Großmöllen/Mielno im Netz die Runde. Darauf sieht man, wie eine Gruppe von Touristen mit Windschutzen einen Teil des Strandes nur für sich abgegrenzt hat und damit sogar einen Weg zum Meer gebaut hat. 

Auf TikTok wurde nun ein kurzes Video vom Strand in Danzig/Gdańsk veröffentlicht, auf dem man den “Herr der Windschutze” sehen kann. Die riesige Konstruktion aus Windschutzen, in denen lediglich ein Mann einen Liegestuhl hinstellte, hat eine Kommentar-Welle im Internet ausgelöst. Das Video wurde schon mehr als 3,7 Millionen Mal gesehen. “Ich würde mich schämen dort hineinzugehen”, “Menschen haben kleinere Wohnungen”, “Wieso erlauben andere so ein Verhalten?”, lauten nur einige der Kommentare.

Die Verantwortlichen für den “Herr der Windschutze” bezogen dazu Stellung und schrieben: “Es ist unsers.'' Wir sind in einem Ferienlager und haben den Windschutz für die nächste Gruppe dort gelassen.” Dennoch können nicht alle dieses Verhalten nachvollziehen – so eine große Konstruktion erschwert den Rettungsschwimmern schließlich die Arbeiten.

@hellbxi_

♬ original sound - Red Knight

 

Quelle: Radio Zet

 

 

 

FB


Twiter


Youtube