1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

-1.73°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 76%
Wind: NEbei1.34 M/S
aufgelockerte Wolken

-2.1°C

Wroclaw

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 81%
Wind: WSWbei3.13 M/S
klarer Himmel

-1.95°C

Poznan

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 63%
Wind: Wbei3.58 M/S
aufgelockerte Wolken

-3.56°C

Krakow

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 81%
Wind: ENEbei4.02 M/S
leichter Schneefall

-2.18°C

Opole

leichter Schneefall
Luftfeuchtigkeit: 81%
Wind: WNWbei7.24 M/S
aufgelockerte Wolken

0.08°C

Gdansk

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: NWbei9.26 M/S
aufgelockerte Wolken

-2.95°C

Lublin

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 82%
Wind: ESEbei0.89 M/S

Impfquote in Polen

Um die Pandemie zu bekämpfen setzt man derzeit auf Impfungen. Damit die Normalität wieder zurückkommt, muss die Herdenimmunität bei mindestens ca. 80 % liegen. Wie sieht jedoch die Lage in Polen aus?

Weiterlesen ...
Freitag, 21. Januar 2022
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Cezary Jackowski fotografia/Facebook
Foto: Cezary Jackowski fotografia/Facebook

Seit Juli war das Lama im Nationalpark Riesengebirge frei am Laufen. Erst vor einigen Tagen gelangen es, das Tier einzufangen.

Im Juli sind aus dem Freizeitpark Western City zwei Lamas ausgebüchst. Relativ schnell wurde das Weibchen eingefangen, doch deutlich schwieriger sah es mit dem Männchen aus. Dieses wollte nämlich etwas Freiheit spüren und so wanderte er durch das Riesengebirge. Die Besitzer versuchten alles, um ihn einzufangen. Vergeblich. Der Ausreißer hatte keine Lust zurückzukehren. Dafür hat er gerne Leckereien von Menschen gefüttert, die ihm in der Wildnis begegneten. Dadurch entstanden viele zauberhafte Fotos.

Nach 4 langen Monaten gelang es endlich, das Lama einzufangen. Jetzt sind wieder beide Ausreißer in der Western City vereint.

Wie kam es jedoch dazu, dass sie überhaupt weggelaufen sind? Mit großer Wahrscheinlichkeit hat ihnen jemand dabei geholfen, denn alleine würden die Tiere den soliden Schutz des Gehens nicht überwinden. 

 

 

FB


Twiter


Youtube