1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
klarer Himmel

17.07°C

Warszawa

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 34%
Wind: Ebei4.63 M/S
aufgelockerte Wolken

11.5°C

Wroclaw

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: Ebei6.69 M/S
bevölkt

18.57°C

Poznan

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 45%
Wind: Wbei2.06 M/S
bevölkt

11.31°C

Krakow

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 82%
Wind: SWbei3.09 M/S
stark bevölkt

11.11°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 92%
Wind: Wbei1.79 M/S
klarer Himmel

14.39°C

Gdansk

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 31%
Wind: NNEbei6.17 M/S
klarer Himmel

14°C

Lublin

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 51%
Wind: ENEbei4.63 M/S

Die berühmtesten Bilder, welche in Polen ausgestellt werden

In Museen und Kunstgalerien gibt es zahlreiche Bilder, die einem den Atem verschlagen. Doch welche gehören zu den beliebtesten in Polen?

Weiterlesen ...
Dienstag, 20. April 2021
Hauptmenü
Anzeige

Das Schloss Pieskowa Skała ist ein Touristenziel im Krakau-Tschenstochauer Jura. Foto: Polnisches Fremdenverkehrsamt
Das Schloss Pieskowa Skała ist ein Touristenziel im Krakau-Tschenstochauer Jura. Foto: Polnisches Fremdenverkehrsamt

Schloss Pieskowa Skała gilt als Perle des Krakau-Tschenstochauer Juras. Für umgerechnet etwa viereinhalb Millionen Euro soll es bis 2024 modernisiert werden. Begleitet werden die Arbeiten von umfangreichen archäologischen Untersuchungen. Besucher werden sie hautnah miterleben können. Komplett erneuert werden die beiden Schlosshöfe. Der künftige Belag soll sich an historischen Vorbildern orientieren. Für die Dauer der Bauzeit können Besucher die Höfe über Stege und Brücken queren. Restauriert werden soll zudem die Schlosskapelle.

Geplant sind zudem mehrere neue Ausstellungen. Die wohl spektakulärste wird sich der altpolnischen Kultur widmen. Sie soll unter anderem Gemälde der bedeutenden Adelsfamilie Sapieha sowie die erstmals öffentlich aufgestellten Zinnsärge der Adelsfamilie Sieniawski aus dem heute ukrainischen Bereschany zeigen.

Im 14. Jahrhundert ließ Polens König Kasimir der Große Pieskowa Skała als Wehrburg im Rahmen seiner Grenzfestungsstrategie ausbauen. Im 16. Jahrhundert erhielt die auf einem Felsen thronende Anlage ihre aktuelle Gestalt im Stil der Renaissance. Heute ist sie ein beliebtes Ausflugsziel auf der sogenannten Route der Adlerhorste zwischen Kraków (Krakau) und Katowice (Kattowitz). Mit ihrem Arkadenhof ähnelt sie dem Krakauer Wawelschloss und dient heute als Abteilung der Staatlichen Kunstsammlungen auf dem Wawel.

www.pieskowaskala.pl (nur PL)

 

FB


Twiter


Youtube