1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

1.22°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: Wbei8.75 M/S
leicht bevölkt

0.74°C

Wroclaw

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: Wbei6.17 M/S
stark bevölkt

1.63°C

Poznan

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 93%
Wind: Wbei5.66 M/S
leichter Schneefall

0.43°C

Krakow

leichter Schneefall
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: WSWbei5.14 M/S
stark bevölkt

0°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 95%
Wind: WNWbei1.34 M/S
aufgelockerte Wolken

1.16°C

Gdansk

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: NWbei5.14 M/S
Schnee

1°C

Lublin

Schnee
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: Wbei9.26 M/S

Zuhause hat viele Namen

Das Schloss in Preußisch Krawarn/Krowiarki kann für die meisten nur eines von vielen Gebäuden dieser Art in Polen sein. Ein weiteres Schloss, das im Stich gelassen wurde und nur darauf wartet, um einzustürzen. Kaum jemand ist sich jedoch bewusst, dass dieser Prachtbau als einer der wenigen die Chance auf eine glänzende Zukunft hat.

Weiterlesen ...
Dienstag, 26. Januar 2021
Hauptmenü
Anzeige

Bild: Facebook / Deepspot
Bild: Facebook / Deepspot

Deepspot, das modernste und tiefste Schwimmbad auf der ganzen Welt, wurde in der Nähe von Warschau/Warszawa eröffnet. 

Deepspot in Mszczonów hat am 21. November seine Tore für Tauchliebhaber geöffnet. Wegen der Coronaviruspandemie war die Eröffnung des tiefsten Schwimmbads der Welt jedoch nicht so spektakulär, wie es geplant wurde. 

Das Objekt wird von Montag bis Freitag von 13.00 bis 22.00 Uhr geöffnet sein, wie auch an Samstagen zwischen 8.00 und 23.00 Uhr und an Sonntagen von 8.00 bis 22.00 Uhr. Noch ist der Eintrittspreis nicht klar, doch der Vorsitzende von Deepspot, Michał Barczyński versicherte, dass er nicht zu hoch sein wird.

Das Schwimmbad ist ganze 45 m und 40 cm tief. Auf einer Tiefe von 20 m werden die Taucher Höhlen mit Stalaktiten und Flachreifen, welche den in den Maya-Tempeln ähneln. 

Es gibt nur zwei Objekte dieser Art auf der ganzen Welt: das belgische NEMO33 und das italienische Y-40 Deep Joy. Das Schwimmbad in Polen erforderte die Anwendung von vielen technologischen Innovationen, brachte aber auch ein Risiko mit sich. An der Realisierung dieser Idee scheiterte man bereits in Dubai. Die Kosten des Baus betrugen ungefähr 50 Mio. Zloty. 

 

FB


Twiter


Youtube