1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
klarer Himmel

21.17°C

Warszawa

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 46%
Wind: ESEbei8.23 M/S
aufgelockerte Wolken

15.88°C

Wroclaw

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 78%
Wind: WNWbei2.24 M/S
leicht bevölkt

19.99°C

Poznan

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 73%
Wind: NNWbei4.63 M/S
klarer Himmel

20.59°C

Krakow

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 40%
Wind: ENEbei6.17 M/S
stark bevölkt

14.42°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 96%
Wind: SWbei2.11 M/S
klarer Himmel

19.99°C

Gdansk

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 86%
Wind: SEbei5.13 M/S
klarer Himmel

14.81°C

Lublin

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 67%
Wind: ESEbei6.85 M/S

Von den Verstorbenen trennt uns nur die Zeit - Die Schädelkapelle von Czermna

 

Sie lockt heran, ruft Unheimlichkeit hervor, bringt zum Nachdenken. Dieses einmalige Werk der religiösen Kunst ist ein besonderes Bild der Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des Menschen. Über die Schädelkapelle in Czermna erzählte PolenJournal.de der Reiseführer Sławomir Stasiak.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 13. Mai 2021
Hauptmenü
Anzeige

Orangerie im Park von Zatonie. Foto: Michał Adamczewski
Orangerie im Park von Zatonie. Foto: Michał Adamczewski

Die historischen Parkanlage und die Orangerie von Zatonie (Günthersdorf) in der westpolnischen Woiwodschaft Lubuskie (Lebuser Land) sind nach ihrer Restaurierung wieder für den Besucherverkehr geöffnet.

Das nur rund zehn Kilometer von Zielona Góra (Grünberg) entfernte Anwesen wurde im Rahmen einer EU-geförderten Maßnahme gemeinsam mit dem Fürst-Pückler-Park in Branitz revitalisiert. Unter der Besitzerin Dorothea von Talleyrand-Périgord und Sagan war der Park von dem preußischen General-Gartendirektor Peter Joseph Lenné im englischen Stil angelegt worden.

Bei der Restaurierung erhielt der Landschaftspark seine alten Sichtachsen zurück. Wiederhergestellt wurden die Wege und das ursprüngliche Pflanzkonzept sowie die historische Rosenlaube. Zudem wurden Skulpturen, Brücken und Brunnen wiederhergestellt. Eindrucksvollstes Ergebnis der Arbeiten ist die Sanierung der einstigen Orangerie, in der sich nun ein Park-Café befindet, dessen Spezialität Herzogin-Dorothea-Taler sind. Da im klassizistischen Stil umgebaute Schloss brannte 1945 bis auf die Grundmauern ab und besteht heute nur noch als Ruine.

Neu entstanden ist ein kleines Gebäude im Stile eines Gärtnerhauses, in dem sich ein Informationspunkt des Deutsch-Polnischen Touristenzentrums von Zielona Góra befindet. Besucher erhalten dort neben Wissenswertem zum Tourismus in der Region auch Informationen über den Europäischen Parkverbund Lausitz, zu dem neben den erwähnten Anlagen sieben weitere gehören, darunter auch das deutsch-polnische

UNESCO-Welterbe Muskauer Park.

www.parkverbund.eu

FB


Twiter


Youtube