1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

10°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 18 km/h

  • 13 Nov 2019

    Schauer 11°C 8°C

  • 14 Nov 2019

    Bewölkt 11°C 3°C

Rain

1°C

Wroclaw

Rain

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 11 km/h

  • 13 Nov 2019

    Rain 5°C 1°C

  • 14 Nov 2019

    Teilweise bewölkt 7°C 0°C

Rain

2°C

Poznan

Rain

Feuchtigkeit: 93%

Wind: 12 km/h

  • 13 Nov 2019

    Rain 5°C 2°C

  • 14 Nov 2019

    vereinzelte Schauer 6°C 1°C

Teilweise bewölkt

7°C

Kraków

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 18 km/h

  • 13 Nov 2019

    vereinzelte Schauer 12°C 6°C

  • 14 Nov 2019

    Bewölkt 8°C 2°C

Rain

2°C

Opole

Rain

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 16 km/h

  • 13 Nov 2019

    Rain 6°C 1°C

  • 14 Nov 2019

    Rain 6°C -1°C

Schauer

6°C

Gdansk

Schauer

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 15 km/h

  • 13 Nov 2019

    Rain 8°C 5°C

  • 14 Nov 2019

    Schauer 6°C 0°C

Bewölkt

11°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 85%

Wind: 20 km/h

  • 13 Nov 2019

    Bewölkt 13°C 8°C

  • 14 Nov 2019

    Rain 12°C 7°C

Schloss Klitschdorf - ein Juwel in der Krone Niederschlesiens

Schloss Klitschdorf/Kliczków, das sich im gleichnamigen Dorf befindet, ist ein ideales Beispiel dafür, dass ein historischer Ort seinen früheren Glanz wieder bekommen kann. Die Kombination von Tradition und Moderne hat es zweifellos zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten der Woiwodschaft Niederschlesien gemacht.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 13. November 2019
Hauptmenü
Anzeige

Bild: Screenshot / Facebook
Bild: Screenshot / Facebook

Eine neue Attraktion erwartet die Touristen in Krynica-Zdrój. Vor kurzem wurde nämlich ein Baumwipfelpfad und ein Aussichtsturm eröffnet. 

Das volle atemberaubende Panorama den Sandezer Beskiden und der Tatra kann man bereits ab dem 19. August in Krynica-Zdrój bewundern. Mehrere Monate hat es gedauert bis die neue Touristenattraktion fertig war. Der Turm und der Baumwipfelpfad sind das erste Bauwerk dieser Art mit einer einzigartigen Holzstruktur. 

- Es ist der höchste hölzerne Aussichtsturm, der von polnischen Konstrukteuren, Architekten und Zimmermännern erstellt und gebaut wurde - sagte Grzegorz Lenartowicz, der Projektkoordinator.

Ein einzigartiges Erlebnis

Spazieren kann man überall, aber in so einer Höhe mit so einem Ausblick ist es was Spektakuläres. Die Attraktion erhebt sich an der Spitze des Skigebiets Słotwiny Arena und befindet sich auf 896 m. Ein hölzerner, leicht ansteigender Steg mit einer Länge von 1030 Metern führt zum Turm. Die geringe Steigung ermöglicht es sogar Rollstuhlfahrern ohne jegliche Komplikationen den Weg zu nutzen. Er verläuft in den Kronen der Bäume und wird von 18 Stütztürmen und 87 Masten getragen. Die Konstruktion ist umgeben von Buchen, Tannen und Fichten. Entlang des Weges wurden interaktive Tafeln aufgestellt, die den Besuchern die lokale Natur und die Geschichte der Region näher bringen. Eine zusätzliche Attraktion für Kinder ist eine 60 Meter lange Rutsche. Besucher können auch den Sessellift benutzen.

Der Baumwipfelpfad und der Turm sind das ganze Jahr über täglich von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. Der Turm ist mit einem 6er-Sessellift oder zu Fuß über eine asphaltierte Panoramastraße erreichbar. Bei ungünstigen Wetterbedingungen bleiben der Lift und der Aussichtsturm geschlossen. Ein normales Ticket zum Turm kostet 39 Złoty, ein ermäßigtes Ticket 32 Zł. Mit einer Liftfahrt beträgt der Gesamtpreis 55 bzw. 39 Złoty. Für das Nutzen der Rutsche muss man 9 Złoty zahlen. Ein Familienticket mit einer Liftfahrt in beide Richtungen kostet für zwei Erwachsene mit einem Kind 129 Złoty und mit zwei Kindern 159 Złoty. Kinder bis zu 3 Jahren haben freien Eintritt. Das Angebot umfasst auch Workshops für Kindergarten- und Grundschüler zum Preis von 200 PLN. 

Tickets für den Turm werden an den Kassen im unteren Teil der Arena Słotwiny und am Eingang zum Aussichtsturm verkauft.

 

 

 

FB


Twiter


Youtube