Freie Tage im Schuljahr 2022/2023 in Polen

Das neue Schuljahr hat in Polen gerade erst begonnen, aber viele Schüler sehnen sich schon nach einer kurzen Auszeit. Wann gibt es Feiertage, Winterferien und andere freie Schultage in diesem Schuljahr? Ein kurzer Überblick.

Weiterlesen ...
  1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
aufgelockerte Wolken

14.65°C

Warszawa

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 75%
Wind: SEbei4.12 M/S
leicht bevölkt

15.83°C

Wroclaw

leicht bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 63%
Wind: SWbei5.14 M/S
aufgelockerte Wolken

15.95°C

Poznan

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 52%
Wind: Sbei6.17 M/S
aufgelockerte Wolken

14.38°C

Krakow

aufgelockerte Wolken
Luftfeuchtigkeit: 90%
Wind: ENEbei1.54 M/S
stark bevölkt

13.94°C

Opole

stark bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 89%
Wind: SWbei4.77 M/S
bevölkt

15.58°C

Gdansk

bevölkt
Luftfeuchtigkeit: 79%
Wind: Sbei5.66 M/S
klarer Himmel

16.09°C

Lublin

klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 70%
Wind: SSWbei2.06 M/S
Samstag, 01. Oktober 2022
Hauptmenü
Anzeige

In der rund 32 Quadratkilometer großen Błędów-Wüste im Süden Polens übte einst das Afrikakorps der deutschen Wehrmacht für seinen Einsatz. Heute ist die Sandwüste nahe Dąbrowa Górnicza (Dombrowa) ein beliebtes Touristenziel.

In den vergangenen Jahren wurde sie von Bäumen und Sträuchern gesäubert, um den Charakter als Wüstenlandschaft zu erhalten. Aufräumarbeiten im ehemals militärisch genutzten Teil sollen bis Juni beendet werden. Dabei wird dieser Bereich auch von Munitionsresten und Blindgängern gereinigt. Im Bereich eines ehemaligen deutschen Bunkers nahe Chechło entsteht eine Aussichtsplattform für Touristen. Die Anlage wird barrierefrei gestaltet und zudem mit einer Klimamessstation ausgerüstet sein. Zudem soll dort künftig ein lokaler Touristeninformationspunkt entstehen. Die Pustynia Błędowska, so der polnische Name, entstand seit dem Mittelalter durch menschliche Einflüsse und wurde in den vergangenen 20 Jahren langsam wieder von Pioniergewächsen zurückerobert. Die militärische Nutzung reicht bis ins frühe 

20. Jahrhundert zurück. Der größte Teil der Wüste wird heute als Ausflugsgebiet genutzt. Mehrere Wanderrouten erlauben Besuchern das Gelände zu Fuß, auf dem Rad oder mit dem Pferd zu entdecken.

www.pustynia-bledowska.eu

 

FB


Twiter


Youtube