Impfquote in Polen

Um die Pandemie zu bekämpfen setzt man derzeit auf Impfungen. Damit die Normalität wieder zurückkommt, muss die Herdenimmunität bei mindestens ca. 80 % liegen. Wie sieht jedoch die Lage in Polen aus?

Weiterlesen ...
Freitag, 21. Januar 2022
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Depositphotos
Symbolbild / Depositphotos

Am 6. Januar feiert die katholische Kirche das Dreikönigsfest. Doch wie wird dieser Tag in Polen verbracht? Ein Blick auf die Geschichte und die Bräuche.

Der Donnerstag, dem 6. Dezember 2022 ist in Polen ein Feiertag. Kinder müssen nicht zu Schule, Erwachsene nicht zu Arbeit. Es ist nämlich das Dreikönigsfest oder anders gesagt die Erscheinung des Herren, einer der ältesten christlichen Feiertage. An dem Tag erinnern sich Christen an drei Weisen aus dem Osten, welche durch einen Stern zu Christus geführt wurden. Sie brachten Gaben mit sich - Gold, Weihrauch und Myrrhe. 

In den ersten Jahrhunderten wurde das Dreikönigsfest zusammen mit Weihnachten gefeiert. Heutzutage fällt es auf den 6. Januar und bedeutet das Ende der weihnachtlichen Feierlichkeiten. In der katholischen Kirche wird an dem Tag nach dem Gottesdienst Weihrauch und Kreide gesegnet. 

Gefolge der drei Könige

Eine der Traditionen verbunden mit dem Dreikönigsfest, ist das Gefolge der drei Könige, also ein Krippenspiel an der frischen Luft. Im Jahr 2022 wird es in vielen polnischen Städten zum 11. Mal stattfinden. Das Ereignis bringt viele andere Attraktionen mit sich, wie verschiedene Wettbewerbe oder das Singen von Weihnachtsliedern.

 

Quelle: mamotoja

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

FB


Twiter


Youtube