1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Überwiegend bewölkt

25°C

Warszawa

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 60%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Aug 2018

    vereinzelte Gewitter 27°C 17°C

  • 20 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 30°C 20°C

Überwiegend bewölkt

27°C

Wroclaw

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 39%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 30°C 16°C

  • 20 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 32°C 20°C

Überwiegend bewölkt

27°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 32%

Wind: 11.27 km/h

  • 19 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 30°C 16°C

  • 20 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 30°C 18°C

Überwiegend bewölkt

26°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 51%

Wind: 0.00 km/h

  • 19 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 15°C

  • 20 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 29°C 17°C

Überwiegend bewölkt

26°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 50%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 15°C

  • 20 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 31°C 18°C

Bewölkt

25°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 41%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 26°C 15°C

  • 20 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 28°C 16°C

Überwiegend bewölkt

27°C

Lublin

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 44%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 28°C 15°C

  • 20 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 29°C 16°C

Neue Verjährungsfristen in Polen

Bisher waren sehr lange Verjährungsfristen ein enormes Problem in Polen. Die regelmäßige Verjährungsfrist betrug 10 Jahre. Dies führte dazu, dass in diesem Zeitraum keine Rechtssicherheit und kein Rechtsfrieden geboten waren. Während dieser Frist konnte man jeder Zeit seine Ansprüche geltend machen. Um gegen dieses Problem vorzugehen wurde ab dem 9. Juli 2018 die regelmäßige Verjährungsfrist verkürzt. Der Gesetzgeber entschloss sich aber auch, manche andere Verjährungsfristen zu verlängern und auch andere Änderungen vorzunehmen. 

Weiterlesen ...
Sonntag, 19. August 2018
Hauptmenü

Bild: Ralf Lotys via Wikimedia Commons
Bild: Ralf Lotys via Wikimedia Commons

Welche Strecken sind in Polen kostenlos, und welche gebührenpflichtig? Ein Wegweiser für Reisende.

Polen hat derzeit 1638 Kilometer an Autobahnen. Drei Strecken sind gebührenpflichtig, es ist die Autobahn A1, A2 und A4. Doch nicht überall kostet eine Fahrt dasselbe Geld. Aufgrund der Tatsache, dass verschiedene Privatunternehmen die Strecken verwalten, gibt es Preisunterschiede. 

Die ganze A1 wird von dem Unternehmen Amber One verwaltet, die Firma hat auf 152 km zwölf Mautstellen aufgestellt. Auf der Autobahn zwischen Rusocin und Czerniewice, wie auch Toruń (Thorn) und Gorzyczki werden Gebühren entnommen, dessen Höhe von Fahrzeug und Länge der durchfahrenden Strecke abhängig sind. Eine Fahrt mit einem Kraftfahrzeug zwischen Gdańsk (Danzig) und Toruń kostet heuer 30 Zloty. Ein Kilometer der Strecke kostet durchschnittlich 0,20 Zloty.

 

Auch auf der A2 muss man zahlen, dazu noch ziemlich viel. Sie gilt nämlich als die teuerste Autobahn in ganz Europa. Künftig soll die A2 die Westgrenze mit der Ostgrenze Polens verbinden. Zurzeit sind jedoch 475 km zur Verfügung der Fahrer gestellt. Die Autobahn wird aber nicht von einem, sondern von zwei Unternehmen verwaltet. Die Hälfte von der Westgrenze Polens bis Konin gehört der Firma Autostrada Wielkopolska. Der Preis hier ist nicht nur sehr hoch, sondern auch vom Ort abhängig. Zwischen Świecko und Nowy Tomyśl kostet 1 km 0,20 Zloty und auf der Strecke Nowy Tomyśl-Konin beträgt der Preis pro 1 km das Doppelte. Doch das ist nicht das Ende der Gebühren auf der A2, die 99 km lange Strecke zwischen Konin und Stryków wird von dem Unternehmen GDDKiA verwaltet. Hier kostet jedoch 1 km nur 0,10 Zloty. Der Preis für das Durchfahren des ganzen Abschnittes beträgt also 9,90 Zloty. Der Preis einer Reise auf der ganzen A2 kostet also ganze 87,90 Zloty, die nur für Mautgebühren ausgegeben werden.

Die längste Autobahn Polens, die A4 ist etwas billiger als die A2. Die 672,75 km lange Strecke führt von der Grenze mit Deutschland in Jędrzychowice bis zum polnischen Grenzübergang mit der Ukraine, in Korczowa. Doch auf der längsten Autobahn Polens gibt es nur 2 gebührenpflichtige Abschnitte. Auf einer 162,5 km langen Strecke zwischen dem Knoten Bielany Wrocławskie und dem Knoten Gliwice-Sośnica zahlen die Fahrer 16,20 Zloty. Weiter ist die Fahrt bis nach Mysłowice (Myslowitz) kostenlos. Entlang der östlichen Grenze wird es hingegen teurer. Hier wechselt die Autobahn nämlich den Verwalter. Stalexport Autostrada Małopolska verlangt höhere Mautgebühren. Auf dieser Strecke gibt es zwei Mautstellen, an denen man jeweils 10 Zloty bezahlen muss. Die Fahrt auf der A4 von Anfang bis Ende kostet zusammengezählt 36,2 Zloty.

Die gute Nachricht - es gibt auch ein paar kostenlose Strecken der polnischen Autobahnen. Die ganzen A6, A8 und A18 sind nicht gebührenpflichtig. Auch auf Teilen der A1, A2 und A4 kann man kostenlose Abschnitte finden.

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

FB


Twiter


Youtube