1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Schneeschauer

0°C

Warszawa

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C -1°C

Bewölkt

0°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 86%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 5°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Überwiegend bewölkt 3°C 0°C

Bewölkt

1°C

Poznan

Bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 28.97 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 3°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C 0°C

Bewölkt

0°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 89%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Jan 2018

    vereinzelte Schauer 4°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Überwiegend bewölkt 3°C -1°C

Schneeschauer

0°C

Opole

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 28.97 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 3°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Rain 3°C 0°C

Schneeschauer

0°C

Gdansk

Schneeschauer

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 22.53 km/h

  • 18 Jan 2018

    Schneefall 1°C 0°C

  • 19 Jan 2018

    Schneeschauer 1°C -2°C

Bewölkt

-1°C

Lublin

Bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C -1°C

  • 19 Jan 2018

    Rain And Snow 1°C -2°C

Neue Mindestlohnsätze 2018: Das muss man wissen

Mit dem 1. Januar wurden die Mindestlohnsätze in Polen neu aufgestellt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Mindestverdienst um 100 Zloty brutto. Ein neuer Mindeststundensatz gilt ebenfalls im neuen Jahr. Die Neuerung im Bereich des Mindestlohngesetzes betrifft insgesamt rund 1,4 Mio. Arbeitnehmer in Polen. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 18. Januar 2018
Hauptmenü

Erhalt einer Aufenthaltserlaubnis für Polen

1. Aufenthalt in Polen bis zu 3 Monaten

Ein EU-Bürger und ein Angehöriger eines EU-Bürgers, der selbst kein EU-Bürger ist, können sich in Polen bis zu 3 Monatenaufhalten, ohne ihren Aufenthalt registrierenlassen zu müssen. In diesem Zeitraumist der EU-Bürger verpflichtet, ein gültiges Reisedokument und ein Visum zu besitzen, falls ein Visum benötigt wird.

2. Aufenthalt in Polen von über 3 Monaten

Ein EU-Bürger kann sich in Polen länger als 3 Monate aufhalten, wenn er:

1) ein Arbeitnehmer bzw. ein selbständiger Erwerbsträger ist,

2) krankenversichert ist oder auf Grund von Vorschriften über die Koordinierung von Sozialversicherungssystemen Anspruch auf medizinische Versorgung hat und über ausreichende Finanzmittel verfügt, um für seinen eigenen Unterhalt und den seiner Familienangehörigen in Polen aufkommen

zu können,

3) studiert oder an einer Berufsausbildungsmaßnahme teilnimmt und krankenversichert ist oder auf Grund von

Vorschriften über die Koordinierung von Sozialversicherungssystemen Anspruch auf medizinische Versorgung

hat und über ausreichende Finanzmittel verfügt, um für seinen eigenen Unterhalt und den seiner Familienangehörigen in Polen aufkommen zu können,

4) Ehegatte / Ehegattin eines polnischen Staatsbürgers ist.

3. Registrierungspflicht

Wenn der Aufenthalt in Polen länger als 3 Monate dauern soll, ist der EU-Bürger verpflichtet, seinen Aufenthalt registrieren zu lassen, und ein Familienangehöriger eines EU-Bürgers, der selbst kein EU-Bürger ist, ist in diesem Falle verpflichtet, eine Aufenthaltskarte für Familienangehörige des EU-Bürgers zu erlangen.

4. Daueraufenthalt

Nach Ablauf von 5 Jahren eines ununterbrochenen Aufenthalts inPolen erwirbt der EU-Bürger ein Daueraufenthaltsrecht.

Der Aufenthalt gilt als ununterbrochen, wenn die jeweilige Person Polenfür einen maximalen Zeitraum von6 Monaten im Jahr (insgesamt) nichtverlassen hat. Dieser Aufenthalt im Auslandkann aus folgenden Gründen längersein: Ableistung des Militärdienstesoder andere wichtige persönliche Gründe,insbesondere SchwangerschaftGeburt, Krankheit, Studium, Berufsausbildung,Entsendung, vorausgesetzt,dass dieser Zeitraum nicht mehr als 12aufeinander folgende Monate umfasst

5. Meldepflicht

Ein EU-Bürger und seine Angehörigen, die sich außerhalb von Hotels und Einrichtungen befinden, die im Zusammenhang mit der Arbeit, Lehre, medizinischen Behandlung oder Erholung auch Unterkunft anbieten, sind verpflichtet, sich in dem gebietsmäßig zuständigen Stadt- bzw. Gemeindeamt spätestens vor Ablauf des vierten Tages nach ihrer Einreise nach Polen für Zeitaufenthalt anmelden zu lassen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

FB


Twiter


Youtube