Wissenswertes über den Polnischen Unabhängigkeitstag

Am 11. November feiert man in Polen den Unabhängigkeitstag. Dies ist ein Nationalfeiertag zum Anlass der Wiedererlangung der Unabhängigkeit durch Polen nach 123 Jahren Teilung.

Weiterlesen ...
Sonntag, 04. Dezember 2022
Hauptmenü

Foto: Instagram/tatry_official
Foto: Instagram/tatry_official

Der Name klingt verlockend und lässt nicht nur die Herzen von Bergliebhabern schneller schlagen. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dem Namen “die Krone der polnischen Berge” (Korona Gór Polskich) und wie kann man sie erhalten? Welche Berggipfel zählen zur Krone? Was muss man tun, um sich den Titel des Eroberers der Krone der polnischen Gipfel zu sichern? Wie schafft man die spannende Herausforderung? Alle Antworten und praktische Informationen im Überblick.

Was ist die Krone der polnischen Berge?

Die Krone der polnischen Berge ist eine Liste der 28 höchsten Berggipfel der jeweiligen Gebirgszüge in Polen. Auf der Liste befinden sich Berggipfel, auf denen es im Jahr der Veröffentlichung, nämlich im Jahr 1997, festgelegte Wanderwege gab. Man kann also sagen, dass die Krone der polnischen Berge nicht nur die höchsten, sondern auch die wichtigsten Berggipfel in Polen enthält. Sie dient zur Inspiration und kann sich bei der Planung der nächsten Reise als eine große Hilfe erweisen.

Woher kam die Idee der Krone der polnischen Berge und wer schuf die Liste?

Das Konzept der Krone der polnischen Berge entstand schon in der zweiten Hälfte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Redaktion der Zeitschrift “Poznaj swój kraj”, was übersetzt “Lerne dein Land kennen” bedeutet, entwarf dieses Konzept. Auf die Idee kamen Marek Więckowski und Wojciech Lewandowski. Das Ziel, das die Autoren verfolgten, war die Popularisierung des Bergtourismus in verschiedenen Regionen Polens. Der Redaktion war es wichtig zu zeigen, dass es in Polen viele interessante Berggipfel gibt und das nicht nur in der von Touristen überfüllten Tatra.

Die Liste wurde offiziell in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift “Poznaj swój kraj” im Jahr 1997 vorgestellt. Im Dezember wurde die Liste von der Redaktion gutgeheißen und gleichzeitig wurde der Klub der Eroberer der Krone der polnischen Berge (Klub Zdobywców Korony Gór Polski) ins Leben gerufen. Seitdem kümmert sich die Redaktion der Zeitschrift um diesen Klub, organisiert Wanderungen auf die besagten Gipfel und sichert Schlafplatz-Vergünstigungen für Abonnenten.

Wie bekommt man den Titel und das Abzeichen des Eroberers der Krone der polnischen Berge?

Die wichtigste Bedingung: Man muss auf alle Gipfel der auf der Liste verzeichneten Berge steigen. Dies kann zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf Ski erfolgen. Die Art des Bergsteigens ist also frei wählbar, solange es mit der eigenen Muskelkraft geschieht. Die Herausforderung ist nicht zeitlich begrenzt. Manche beenden diese in kurzer Zeit und andere brauchen dafür mehrere Jahre. Es geht dabei nicht um Rekordzeiten, sondern um die eigene Zufriedenheit und Spaß.

Den Titel des Eroberers der Krone der polnischen Berge vergibt die Loge der Krone der polnischen Berge (Loża Korony Gór Polski), die im Rahmen des Klubs der Eroberer funktioniert. Um das Abzeichen und den offiziellen Titel zu bekommen, muss man vorerst dem Klub der Eroberer beitreten.

Wie wird man Mitglied im Klub der Eroberer der Krone der polnischen Berge?

Um im Klub der Eroberer Mitglied zu werden, muss ein Formular ausgefüllt werden, welches online erhältlich ist und man muss 35 Zloty Anmeldegebühr bezahlen. Außerdem muss man für 5 Zloty ein Heft zum Sammeln von Stempeln kaufen, welche die Eroberung der Berggipfel bezeugen. Wer möchte, kann zusätzlich ein Klub-Abzeichen für 15 Zloty erwerben, dies ist jedoch keine Pflicht. Der Rückversand der Artikel kostet 13 Zloty. Somit betragen die gesamten Klub-Beitrittskosten 53 Zloty. Diese Gebühr ist einmalig und es gibt keine wiederholten Mitgliedsbeiträge.

Die Mitglieder des Klubs der Eroberer der Krone der polnischen Berge können sich auch über zusätzliche Vergünstigungen in manchen Unterkünften und auf manch andere touristische Dienstleistungen in den Bergen freuen. Die Liste dieser Objekte ist auf der Internetseite des Klubs zu finden.

Wozu braucht man das Heft des Eroberers der Krone der polnischen Berge?

Die formale Bescheinigung des Beklimmens aller Berggipfel von der Liste der Krone der polnischen Berge, die notwendig ist um den Titel des Eroberers der Krone der polnischen Berge zu erhalten, ist ein Eintrag ins Heft des Eroberers. Der Eintrag sollte das Datum, ein Foto vom Touristen auf dem Berggipfel (Papierversion, Format 9x13, mit durchsichtigem Klebeband befestigt) und einen Stempel beinhalten, der das Erklimmen des Gipfels bescheinigt.

Wo kriegt man einen Stempel der Krone der polnischen Berge?

Als gültiger Stempel kann sowohl ein Stempel der Herberge am Berggipfel, als auch ein Stempel einer anderen Institution oder Firma gelten, die ihren Sitz auf dem Berg oder in ihrer Umgebung hat. Man kann den Stempel auch von einem Mitglied der Loge der Eroberer oder während einer Sitzung der Loge erhalten. Vorschläge der Orte, an denen man sich den Stempel zur Bescheinigung abholen kann, gibt es online.

Wie sieht die Titelverleihung der Eroberer der Krone der polnischen Berge aus?

Der Titel des Eroberers der Krone der polnischen Berge wird von der Loge der Eroberer anerkannt. Die Sitzungen der Loge finden an Wochenenden in verschiedenen Städten Polens statt. Das Datum und der Ort der nächsten Sitzung werden auf der Internetseite des Eroberer Klubs veröffentlicht.

Die Person, die alle 28 Berggipfel erklommen hat, sollte bei der Loge einen Antrag auf Verleihung des offiziellen Titels stellen und eine Gebühr in Höhe von 37 Zloty bezahlen. Die Gebühr deckt die Kosten für die formale Insignie des Eroberers, also ein Ehrenabzeichen, welches man als Eroberer aller 28 Gipfel der Krone der polnischen Berge erhält. 

Wie viele Personen haben die Krone der polnischen Berge erobert?

Der Klub der Eroberer der Krone der polnischen Berge hat zur Zeit ungefähr 95.000 Mitglieder. Bislang haben allerdings lediglich 4.000 Personen alle 28 Gipfel der Liste erklommen. Die offizielle Liste der Eroberer der Krone der polnischen Berge ist auf der Seite des Klubs der Eroberer abrufbar.

Liste der 28 Berggipfel der Krone der polnischen Berge

  • Meeraugspitze (Tatra) - 2.499 m ü. M.

  • Weiberberg (Saybuscher Beskiden) - 1.725 m ü. M.

  • Schneekoppe (Riesengebirge) - 1.603 m ü. M.

  • Glatzer Schneeberg (Glatzer Schneegebirge) - 1.423 m ü. M.

  • Tarnitza (Bieszczady) - 1346 m ü. M.

  • Turbacz (Gorce) - 1.310 m ü. M.

  • Radziejowa (Sandezer Beskiden) - 1.266 m ü. M.

  • Rauhkogel (Schlesiche Beskiden) - 1.257 m ü. M.

  • Mogielica (Inselbeskiden) - 1.171 m ü. M.

  • Hinterberg (Isergebirge) - 1.126 m ü. M.

  • Rote Sümpfe (Bielengebirge) - 1.106 m ü. M.

  • Hohe Menze (Adlergebirge) - 1.084 m ü. M.

  • Wysokie Skałki (Pieninen) - 1.050 m ü. M.

  • Hohe Eule (Eulengebirge) - 1.015 m ü. M.

  • Lackowa (Niedere Beskiden) - 997 m ü. M.

  • Schmiedekoppe (Reichensteiner Gebirge) - 989 m ü. M.

  • Heidel-Berg (Habelschwerdter Gebirge) - 977 m ü. M.

  • Skalnik (Rudawy Janowickie) - 945 m ü. M.

  • Heidelberg (Góry Kamienne) - 936 m ü. M.

  • Czupel (Kleine Beskiden) - 933 m ü. M.

  • Große Heuscheuer (Heuscheuergebirge) - 919 m ü. M.

  • Lubomir (Makower Beskiden) - 904 m ü. M.

  • Bischofskoppe (Oppagebirge) - 889 m ü. M.

  • Hochwald (Waldenburger Gebirge) - 850 m ü. M.

  • Glatsenkoppe (Warthagebirge) - 765 m ü. M.

  • Skopiec (Bober-Katzbach-Gebirge) - 724 m ü. M.

  • Zobtenberg (Zobten-Gebirge) - 718 m ü. M.

  • Łysica (Kielcer Bergland) - 614 m ü. M.

 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

FB


Twiter


Youtube