Tauchen in Polen? Warum nicht!

Tauchen ist heutzutage auf der ganzen Welt sehr beliebt. Auch in Polen. Im Land an der Weichsel gibt es ausreichend Möglichkeiten, das neue Hobby auszuüben. 

Weiterlesen ...
Freitag, 19. August 2022
Hauptmenü

Foto: PolenJournal
Foto: PolenJournal

Ein gutes altes Sprichwort sagt: andere Länder, andere Sitten. Die polnische Küche unterscheidet sich erheblich von anderen europäischen Küchen, wie beispielsweise der italienischen oder französischen Küche. Die Grundlage der polnischen Küche sind Grütze- und Mehlgerichte, sowie Gerichte auf Basis von Kohl, Bohnen, Erbsen und Kartoffeln.

1.Kartacze (Cepelinai)

Es ist ein beliebtes Gericht im nordöstlichen Polen. Manchmal werden sie - wie in Litauen - Cepeliny genannt. Sie sind in der Regel eiförmig, haben einen weichen Kartoffelteig und eine Fleischfüllung, die stark mit Knoblauch gewürzt ist. 

Mancherorts kann man sie auch mit Pilz- oder Käsefüllung bekommen. Die Kartacze werden immer mit Grieben serviert.

2.Babka ziemniaczana (Kartoffelkuchen)

Ein Gericht aus dem nordöstlichen Polen, aber auch in Podlachien, Masuren und Schlesien bekannt.  Babka ziemniaczana, wird aus geriebenen rohen Kartoffeln hergestellt, die mit Speck oder Schweinefett vermischt, gewürzt und dann im Ofen gebacken werden.

3.Kiszka ziemniaczana 

In Polen wird Kartoffel-Kiszka am häufigsten in der Region Podlasie gegessen.  Schweinedarm gefüllt mit einer Füllung aus Kartoffeln, Schweinefleisch, Speck oder Schweinefett.

4.Bliny Żmudzkie

Ein in Litauen sehr beliebtes Gericht, das überall dort serviert wird, wo Vertreter der litauischen Minderheit in Polen leben - z. B. in Sejny und Puńsk.

Das sind Kartoffelpuffer, die mit Fleisch, manchmal auch mit Pilzen oder Käse gefüllt sind. In der Regel werden sie mit saurer Sahne und Schweinegrieben serviert.

5.Chłodnik

Ein Gericht der polnischen und litauischen Küche.  Die Suppe besteht aus gekochter roter Bete, die mit Kefir oder Buttermilch vermischt und mit Zutaten wie rohen Gurken, Dill oder hartgekochten Eiern serviert wird.

6.Mrowisko i sękacz (Baumkuchen, Prügelkrapfen)

Der Mrowisko-Kuchen besteht aus dünnen Keksen. Sie sind in einem Haufen angeordnet, ähnlich einem Ameisenhaufen. Mit Honigsirup übergossen und mit Mohnsamen (sie sehen aus wie Ameisen auf dem Teig – daher der Name Mrowisko- "Ameisenhaufen"), Rosinen, Mandeln, Nüssen und Kokosnussraspeln bestreut.

Sękacz (Baumkuchen, Prügelkrapfen) - Süßwaren aus Biskuitteig, die über offenem Feuer auf einem Drehspieß in Form einer Holzrolle oder eines länglichen Kegels gebacken werden. 

7. Gulasz z żubra (Wisent Gulasch)

In Bialowies/Białowieża kann man nicht nur Wisente sehen, sondern auch Gerichte aus Wisentfleisch probieren - zum Beispiel das aromatische Gulasch, das gut zu Kartoffelpuffern passt.

8.Haluszki 

Haluszki sind kleine Kartoffelknödel, die jedoch goldbraun geröstet und mit süßer Sahne, manchmal auch mit Obst, serviert werden.

9.Pyry z gzikiem

Ein Gericht aus Wielkopolska. Kartoffeln mit Gzik, d.h. Quark, gewürzt mit z.B. Zwiebeln, Schnittlauch, Öl, Pfeffer und Salz

10. Moskol

Ein Gericht aus der Region Zakopane. Moskol ist eine Art Kartoffelpuffer, der typisch für die Küche aus Podhale ist. es wird in der Pfanne gebraten und besteht aus gekochten und pürierten Kartoffeln, die mit Mehl vermischt werden. Der warme Moskol wird mit Knoblauchbutter serviert. Normalerweise wird es von gegrilltem Oscypek-Käse mit Preiselbeeren und Steinpilzsuppe begleitet.

11.Oscypki

Ein Symbol von  Zakopane und seine Umgebung. Er ist ein harter, geräucherter Käse aus Schafsmilch. Er wird kalt oder warm gegessen. In den Restaurants der Region Podhale wird er oft als Vorspeise serviert.

12. Kwaśnica

Kwaśnica ist ein typisches Gericht der goralischen Küche und in vielen Orten in Podhale zu finden. Die Supper wird aus Sauerkraut und Fleisch zubereitet und mit Kartoffeln oder Brot serviert.  Siie soll sehr sauer sein!

13. Proziaki

Sie stammen aus der Region Podkarpacie. Es handelt sich um Mehlpfannkuchen mit dem Zusatz von „proza” (Natron). Traditionell wird er mit Butter, Hüttenkäse oder Marmelade serviert.

14. Cebularz

Cebularz ist ein Snack in der Region Lublin. Cebularz ist ein Pfannkuchen aus Weizenmehl, mit Zwiebeln und Mohn. Man kann ihn allein essen oder mit Butter bestreichen und mit Tomaten belegen.

15. Rolada, Kluski Śląskie, Modra Kapusta (Roulade, schlesische Knödel, Rotkohl)

Es ist ein traditionelles schlesisches Gericht. Rinderroulade, gefüllt beispielsweise mit Speck, Essiggurken, Zwiebeln, Wurst und altbackener Brotkruste besteht. Es muss mit schlesischen Knödeln und Rotkohl serviert werden.

16. Kulebele

Sie können dieses Gericht im Restaurant Żurownia in Kattowitz/Katowice essen. Kulebele ist eine Roulade, die in Knödeln verschlossen ist! Das ist die Füllung der Kulebele - Fleisch, Speck, Essiggurke. 

17. Kluski kładzione z twarogiem, boczkiem i szczypiorkiem (Gegossene Klödeln mit Quark, Speck und Schnittlauch)

Kluski kładzione sind Klößchen, die mit einem Löffel in kochendes Wasser fallen gelassen werden. Sie können mit Quark, knusprigem Speck und Schnittlauch serviert werden. 

18.Parowańce

Dabei handelt es sich um große Klöße, die über Dampf zubereitet und z. B. mit Beeren- oder Erdbeersauce und Sahne serviert werden.

19.Soczewiaki sejneńskie

Eine Delikatesse aus der Region von Sejny. Soczewiaki sejneńskie sind mit Linsen gefüllte Piroggen mit Grieben und Zwiebeln. Soczewiaki sind durch den Geruch von gebratenen Kartoffelpuffern gekennzeichnet.

20. Smażone i wędzone ryby (Gebratener und geräucherter Fisch)

Gebratener und geräucherter Fisch schmeckt am besten am polnischen Meer.

21. Rogal świętomarciński (Posener Martinshörnchen)

Die Martinshörnchen sind eine Delikatesse in Posen/Poznań und ganz Großpolen. Sie sind groß, schwer (sie haben eine Menge Füllung) und sehr süß. Innen eine Masse aus weißem Mohn, Nüssen, Biskuitkrümeln und Eiern, mit einem köstlichen Marzipanaroma, außen Zuckerguss und Nüsse.

22. Manty (Manti)

Mantas sind gebratene oder gekochte Teigtaschen, die mit Lamm-, Rindfleisch oder Kartoffeln gefüllt sind. Mit geschmolzener Butter und Sahne bestrichen. Es gibt sie auch in einer süßen Variante mit einer zarten Füllung aus Weißer Käse, die mit Sahne und einer Sauce aus Himbeeren oder Erdbeeren überzogen wird.

23. Pierekaczewnik

Der Pierekaczewnik ist die Hauptfigur der tatarischen Küche. Pierekaczewnik ist eine Art mehrschichtiger Teig mit Fleisch, Zwiebeln und Butter. Die Zubereitung ist sehr arbeitsintensiv, da der Teig aus vielen dünnen Blättern besteht, die mit Butter bestrichen und dann mit einer Füllung - manchmal süß, manchmal mit Fleisch - versehen werden. Die Teigblätter werden aufgerollt und dann zu einer Spirale geformt und in einer speziellen Form gebacken.

24. Gofry z bitą śmietaną (Waffeln mit Schlagsahne) 

 

Ein Muss für die Ostsee. Waffeln mit Schlagsahne und Toppings wie Beeren, Schokolade, Pfirsiche. 

Alle Angaben ohne Gewähr.

FB


Twiter


Youtube