Tauchen in Polen? Warum nicht!

Tauchen ist heutzutage auf der ganzen Welt sehr beliebt. Auch in Polen. Im Land an der Weichsel gibt es ausreichend Möglichkeiten, das neue Hobby auszuüben. 

Weiterlesen ...
Montag, 15. August 2022
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Symbolbild/Freepik
Foto: Symbolbild/Freepik

Weihnachten ohne einen Weihnachtsbaum ist für die meisten undenkbar. Doch woher stammt eigentlich diese Tradition und was symbolisiert sie?

Jahr für Jahr machen sich Tausende Menschen auf die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Meistens ist es eine Fichte, Tanne oder Kiefer. Diese wurde damals an Heiligabend vom Vater frisch aus dem Wald oder dem Markt mitgebracht. Sobald der Baum am richtigen Platz zu Hause aufgestellt wurde, haben die Kinder ihn morgens geschmückt. Die Mutter hat währenddessen das Essen für den Abend vorbereitet. Heutzutage besorgen sich die meisten Menschen schon deutlich früher einen Weihnachtsbaum und schmücken ihn dann mit der ganzen Familie.

Diese Tradition hat sich tief in der Gesellschaft verankert. Kein Wunder, denn sie wird schon seit dem 18. Jahrhundert gepflegt. Damals hat vor allem die Oberschicht der Gesellschaft diesen Brauch aufgenommen, erst später tat es auch der restliche Teil der Bevölkerung. Auf dem Lande kamen Weihnachtsbäume erst in der Zwischenkriegszeit auf. Anfangs hat man den Weihnachtsbaum mit unterschiedlichen Früchten, Nüssen, Süßigkeiten und anderen Produkten des alltäglichen Gebrauchs beschmückt. Diesen Gegenständen wurden sowohl religiöse als auch heidnische Bedeutungen zugeschrieben.

Die Bewohner Südpolens hatten dabei eine andere Dekorierungsart als in den anderen Regionen. Dort wurde das Bäumchen kopfüber aufgehängt und mit verschiedenen Süßigkeiten und getrocknetem Obst behangen. Dabei wurden die Süßigkeiten extra über die brennenden Kerzen aufgehängt, damit sie auf den Boden fielen und die Hausbewohner sie essen konnten.

Die Symbolik der Dekorationen:

Der Weihnachtsbaum – Lebensquelle

Nüsse – Reichtum, Stärke

Äpfel – Gesundheit, Schönheit, ein Symbol, welches an die biblische Frucht anknüpft

Süßigkeiten – Freude

Weihnachtsbeleuchtung - wehren böse Mächte ab und weisen im Christentum auf den richtigen Weg,

Ketten – Vereinigung der Familie

Engel – Schutz der Familie

Glocken – gute Neuigkeiten

Mistelzweig - Fruchtbarkeit, Liebe, Glück.

Wie sieht das ganze heutzutage aus?

In der heutigen Gesellschaft wird der Weihnachtsbaum nicht nur früher dekoriert als damals, sondern der echte Baum wird oft durch einen Plastikbaum ersetzt. Dazu kommen Plastikdekorationen und ein Geruchspad, welches den Geruch von Tannen oder Fichten imitieren soll.

Alle Angaben ohne Gewähr.

FB


Twiter


Youtube