1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Rain

23°C

Warszawa

Rain

Feuchtigkeit: 75%

Wind: 8 km/h

  • 19 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 28°C 19°C

  • 20 Aug 2019

    Schauer 26°C 15°C

Bewölkt

22°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 70%

Wind: 9 km/h

  • 19 Aug 2019

    Rain 24°C 18°C

  • 20 Aug 2019

    Schauer 23°C 15°C

Überwiegend bewölkt

18°C

Poznan

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 11 km/h

  • 19 Aug 2019

    Rain 20°C 15°C

  • 20 Aug 2019

    Rain 25°C 13°C

Gewitter

27°C

Kraków

Gewitter

Feuchtigkeit: 54%

Wind: 11 km/h

  • 19 Aug 2019

    Gewitter 30°C 17°C

  • 20 Aug 2019

    Gewitter 26°C 17°C

Teilweise bewölkt

23°C

Opole

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 66%

Wind: 9 km/h

  • 19 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 25°C 18°C

  • 20 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 25°C 16°C

Teilweise bewölkt

20°C

Gdansk

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 75%

Wind: 12 km/h

  • 19 Aug 2019

    vereinzelte Schauer 23°C 16°C

  • 20 Aug 2019

    Überwiegend bewölkt 25°C 14°C

Teilweise bewölkt

29°C

Lublin

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 45%

Wind: 7 km/h

  • 19 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 32°C 17°C

  • 20 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 26°C 16°C

Parawaning an der Ostsee

Ausländische Urlauber sind oft verwundert, wenn sie die polnischen Strände zum ersten Mal sehen. Auf denen kann man nämlich wegen der vielen Windschütze – Parawan, nur wenig Sand sehen. Was für die Bewohner Polens völlig normal ist, ist für Ausländer ziemlich verrückt. Was haben also die Polen mit dem Parawan? 

Weiterlesen ...
Montag, 19. August 2019
Hauptmenü

Foto: Wrocławski Bazar Smakoszy
Foto: Wrocławski Bazar Smakoszy

Lokal und regional in Breslau

In der Hauptstadt von Niederschlesien entstand eine außergewöhnliche Initiative, die den Bewohnern der Stadt und Touristen ermöglicht lokale, wie auch exotische Produkte direkt vom Produzenten zu kaufen. Wrocławski Bazar Smakoszy, also der Breslauer Feinschmeckermarkt lädt zu Einkäufen ein.

Małgorzata Scheuer-Tyc und Tomasz Tyc haben schon immer ihre Liebe zum Essen geteilt. Vor fünf Jahren haben sich die beiden entschieden, ihr Leben auf die Kippe zu stellen. Von Tag auf Tag haben sie ihre Vollzeitjobs aufgegeben und starteten eine Abenteuerreise mit dem Ziel interessante und außergewöhnliche Geschmäcke zu finden. Sie besuchten verschiedene Winkel Polens, spazierten durch lokale Märkte und probierten dabei regionale Speisen und Produkte. Der krönende Abschluss ihrer kulinarischen Reise war der Gedanke, einen neuen und einzigartigen Platz auf der Karte Breslaus zu schaffen. So wurde die Idee der Gründung von Wrocławski Bazar Smakoszy geboren. Anfangs wurde der Markt zwei im Monat veranstaltet, doch das Interesse wuchs so schnell, das er nun am jedem Sonntag seine Pforten für Besucher öffnet.

Von einer simplen Idee bis zur Kultlocation

Eine auf den ersten Blick simple Idee entwickelte sich dermaßen rasant, dass man sich fragen könnte, wie diese Initiative so schnell so beliebt wurde? Die Ideengeber glauben, dass vor allem das sehr breite Angebot von lokalen, regionalen, aber auch ausländischen Produzenten, die solche Klassiker wie Käse, Wurstwaren, Fische, Obst, Gemüse, aber auch Delikatessen anbieten, die man selten auf Ladenregalen finden kann, die Menschen zum Markt kommen lässt. Die Möglichkeit direkt mit dem Produzenten sprechen zu können, kann nicht hoch genug geschätzt werden. Die gekauften Produkte sind dann nämlich nicht mehr anonym, werden anstatt mit einer konkreten Person assoziiert, die sich komplett ihrer manchmal schwierigen und harten Arbeit hingibt. Oft entsteht auf solcher Weise eine einzigartige Verbindung zwischen dem Produzenten und dem Kunden, der den Zulieferer mit seinem Vertrauen beschenkt. Sehr interessant ist bestimmt auch die gastronomische Zone, die von Anfang an ein fester Teil des Marktes ist. Personen, die sich für einen Besuch am Wrocławski Bazar Smakoszy entscheiden, haben also nicht nur die Möglichkeit Einkäufe zu machen, sondern können auch ein leckeres und gesundes Mahl am selben Ort essen. Die Stimmung und das Angebot des Marktes sind auch die Gründe, warum dieser Ort sich zum allwöchentlichen Treffpunkt von Familien und Freunden entwickelte. Eine Kultlocation, die man nicht nur mit Einkäufen verbindet, sondern auch mit der Möglichkeit den Sonntag im netten Kreis zu verbringen, beim Geruch von aromatisierendem Kaffee oder leckerem und sättigendem Mal.

Qualität und Vielfalt

Und wer kommt jeden Sonntag auf die Paczkowska-Straße? Zur Kundschaft zählen vor allem Breslauer und Menschen, die in der Nähe der Stadt wohnen. Doch der Feinschmeckermarkt wurde zum echten Knül­ler der Stadt, weswegen auch Touristen aus verschiedenen Orten Polens und aus dem Ausland die Initiative besuchen. Jeder der sich entscheidet zwischen 10:00 und 15:00 Uhr zum Bazar Smakoszy zu kommen hat die Möglichkeit den lokalen Markt und die kulinarischen Initiativen Breslaus zu unterstützen. Lohnt es sich? Auf jeden Fall! Das Markenzeichen des Marktes ist eine große und reiche Auswahl an lokalen, wie auch aus der Ukraine, Portugal, Korea oder Indien stammenden Produkten. Man kann hier wortwörtlich alles Mögliche kaufen, polnischen, zypriotischen oder griechischen Ziegen- oder Kuhkäse. Auf den Ständen fehlt es auch nicht an Wurstwaren, Fischen, Wildfleisch, Obst und Gemüse. Jeder, der nach wahrem, dicken Schmand, Butter, Eingemachten oder Gewürzen sucht, sollte hier mal reinschauen. Es ist gesund, lecker und natürlich. An diesen Ideen hat man sich von Anfang an gerichtet. Deswegen bietet der Feinschmeckermarkt Produkte mit der höchsten Qualität nicht nur aus ganz Polen, sondern auch der ganzen Welt. Das alles ohne irgendwelche Konservierungsmittel, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker. Den Ideengebern gelang es Produzenten mit einem Nischenangebot einzuladen, den man in traditionellen Läden nicht finden kann. 


Foto: Wrocławski Bazar Smakoszy

Für Veganer, Vegetarier und Fleischesser

In solch einer Warenfülle ist es schwer, der Versuchung nicht zu erliegen. Man kann den Eindruck gewinnen, dass der Einkaufskorb sich selbst mit Produkten befüllt. Es ist auch nicht verwunderlich, denn Małgorzata Scheuer-Tyc und Tomasz Tyc versichern, dass jeder dort etwas für sich finden kann. Die Aussteller bieten vegane und vegetarische Produkte, aber auch Fleischesser werden dort nicht enttäuscht.

Die Besucher haben die Chance nicht nur ihre Einkäufe zu machen oder mit dem Produzenten zu sprechen. Auf dem Breslauer Feinschmeckermarkt werden auch verschiedene Veranstaltungen organisiert. Willige können an Workshops und kulinarischen Vorführungen teilnehmen und demzufolge leckere Speisen aus regionalen Produkten selber zubereiten. Es werden auch eintägige Restaurants eröffnet, die von bekannten Breslauer Küchenchefs vorbereitet werden. Niemanden sollte es also wundern, dass der Liebhaberkreis von Wrocławski Bazar Smakoszy von Jahr zu Jahr größer wird und der Ort selbst bereits fester Teil, der kulinarische Karte Breslaus ist.

Alle Angaben ohne Gewähr.

FB


Twiter


Youtube