Reisen zu polnischen Brauereien

Jeder, der Bier liebt, muss unbedingt einmal im Leben eine Brauerei besuchen. Und in Polen gibt es dazu viele Gelegenheiten.  

Weiterlesen ...
Donnerstag, 30. Juni 2022
Hauptmenü
Anzeige

Autor: Platforma Obywatelska RP from Polska [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], Wikimedia Commons
Autor: Platforma Obywatelska RP from Polska [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], Wikimedia Commons

Die Kanzlei des polnischen Präsidenten hat bekannt gegeben, dass dieser das Haushaltgesetz für das Jahr 2015 unterschrieben hat.

Laut dem Gesetz wird das Haushaltsdefizit nicht 46 Mrd. 80 Mio. PLN nicht überschreiten. Geplant sind Einnahmen in Höhe von 297,252,925,000 PLN und Ausgaben 343,332,925,000 PLN. Man hat auch angenommen, dass das BIP um 3,4% steigen wird und die Inflationsrate sich auf dem Niveau von 1,2% stabilisiert. Das Defizit im Bereich der öffentlichen Finanzen soll unter 2,8% des BIP fallen also um 4,9 Mrd. PLN im Vergleich zum letzten Jahr. In Anbetracht dessen, dass im Jahr 2015 die nominale Staatsverschuldung um 42,5 Mrd. PLN steigen wird, wird die Staatsverschuldung in Bezug zum BIP von 47,7% auf 48% steigen.

 

Die Abgeordneten im polnischen Sejm bescherten dem neuen Budget-Plan auch eigene Verbesserungen. So bekommt z.B. das Museum von Johannes Paul II eine Summe von insgesamt 16 Mrd. PLN, genauso viel, wie die Polnische Weltraum Agentur (POLSA).

 

Quelle: wprost.pl 

FB


Twiter


Youtube