Wie können Ausländer eine polnische PESEL-Nummer bekommen?

Alle Ausländer, die in Polen leben, können sich anmelden lassen und dadurch eine PESEL-Nummer erhalten. Wer keinen Wohnsitz in Polen hat, kann die Nummer per Antrag bekommen. 

Weiterlesen ...
Sonntag, 29. November 2020
Hauptmenü
Anzeige

Polen verschärft Corona-Regelungen
Polen verschärft Corona-Regelungen

 

+++ EILMELDUNG +++

 

Heute morgen sind der Premierminister Mateusz Morawiecki, der Gesundheitsminister Adam Niedzielski, sowie die Familienministerin Marlena Maląg und der Regierungsberater Andrzej Horban vor die Presse getreten. Die Regierung hat das bestätigt, worüber schon seit Tagen spekuliert wurde - ganz Polen wird aufgrund der hohen Zahl der Neuansteckungen zur roten Corona-Risikozone. Allein heute vermeldete das Gesundheitsministerium 13.632 neue Corona-Fälle.

Um die besorgniserregende Ausbreitung der Pandemie auszubremsen gelten bereits ab Samstag (24. Oktober) neue Corona-Regelungen in Polen.

Die neuen Corona-Regelungen im Überlick: 

Bildung, Kultur und Sport:

Der Unterricht in den Klassen 4 - 8 findet nur online statt. Hochschulen und Oberschulen müssen ebenfalls auf den Onlineunterricht umschalten.

Zwischen 8 und 16 Uhr dürfen Personen unter 16 Jahren können das Haus nur unter Aufsicht eines Erwachsenen verlassen.

Sportevents, darunter auch Fussballspiele finden ohne Zuschauer statt.

An Kulturevents können 25% des Publikums teilnehmen. 

Aquaparks, Schwimmbäder und Fitnessstudios bleiben bis auf weiteres geschlossen. 

Wirtschaft

Sanatorien bleiben bis auf weiteres geschlossen, allerdings können begonnene Turnusse beendet werden. 

Restaurants, Pubs und andere Gastronomiebetriebe bleiben für Kunden stationär geschlossen. Take-Away-Bestellungen und Essenslieferungen bleiben aber weiterhin möglich.

Die Zahl der Kunden in den Geschäften wird begrenzt und anhand der Fläche berechnet:

für Geschäfte bis zu 100 Quadratmeter Fläche fallen 5 Kunden pro Kasse an,

für Geschäfte über 100 Quadratmeter Fläche fallen 15 Quadratmeter pro Kunden an,

Die Sitzplätze in den Öffis können bis zu 50% besetzt sein. Die öffentlichen Verkehrsmittel können sich aber nur bis zu 30% aller Plätze (Sitz- und Stehplätze) füllen.

Gesellschaft

Partys, Veranstaltungen, Treffen und Demos wurden auf maximal 5 Personen beschränkt. Einzige Ausnahme sind hier Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben.

Senioren ab dem 70. Lebensjahr werden gebeten zu Hause zu bleiben. Dies gilt nicht für Erwerbstätige, die ihren Pflichten in der Arbeit nachgehen müssen aber auch für die Befriedigung der Grundbedürfnisse sowie die Teilnahme an Messen und anderen religiösen Festen.

Wichtig:

In ganz Polen gelten die bereits früher festgelegten Einschränkungen bezüglich der Messen und religiösen Feste. Die maximale Teilnehmerzahl anhand der Gotteshausfläche berechnet. Pro 1 Gläubigen sollen mindestens 7 Quadratmeter anfallen. In der Kirche gilt auch die Maskenpflicht.

Grenzschließung

Der Premierminister Mateusz Morawiecki sagte während der Pressekonferenz, dass die oben genannten Maßnahmen und Einschränkungen die Ausbreitung der Epidemie in Polen ausbremsen sollen. Sollte das nicht gelingen, dann sind Maßnahmen, die man aus dem Frühjahr kennt (darunter auch die Schließung der Grenze und ein Lockdown) nicht ausgeschlossen. Konkrete Angaben diesbezüglich wurden jedoch nicht gemacht.

 

FB


Twiter


Youtube