Die kaschubischen Steinkreise

Tief in einem Wald in der Kaschubei befinden sich Steinkreise, die man als das “polnische Stonehenge” bezeichnet. Man sagt, dass sie von Außerirdischen gebaut wurden und ihre Kraft Einfluss auf das Befinden von Menschen nehmen soll. Wie viel Wahrheit steckt jedoch dahinter? Darüber spricht mit PolenJournal.de Piotr Fudziński vom Archäologischen Museum in Gdańsk/Danzig. 

Weiterlesen ...
Samstag, 06. Juni 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Die Schulen bleiben vorerst bis zum 24. Mai geschlossen. Die Abiturprüfungen und der Achtklässler-Test werden aber durchgeführt.

Der Bildungsminister Dariusz Piontkowski bestätigte heute bei einer Pressekonferenz, dass die Schulen in Polen vorerst bis zum 24. Mai geschlossen bleiben. Die Schüler müssen aber die Abiturprüfungen und den Achtklässler-Test belegen. 

Die Termine für die Prüfungen wurden auch offiziell festgelegt: 

  • die Abiturprüfungen beginnen am 8. Juni. Aufgrund der Corona-Krise werden nur schriftliche Prüfungen durchgeführt,
  • der Achtklässler-Test soll zwischen dem 16. und 18. Juni stattfinden,
  • die Berufsprüfungen werden zwischen dem 22. Juni und dem 9. Juli durchgeführt (in den Formeln 2012 und 2017), zwischen dem 17. und 28. August wird die Prüfung in der Formel 2019 abgelegt. 
  • Nachprüfungen sollen Anfang September stattfinden.

Wojciech Murdzek, der Minister für Wissenschaft und Hochschulbildung informierte wiederum, dass die Einschreibung in diesem Jahr ein wenig anders laufen wird. Grund dafür sind die Abiturprüfungen, die später als sonst durchgeführt werden. Das Studienjahr soll jedoch planmäßig im Oktober beginnen. 

Murdzek bestätigte auch, dass der Unterricht an den Hochschulen ebenfalls bis zum 24. Mai nur eingeschränkt stattfinden wird. Forschungsarbeiten an den Hochschulen und Universitäten werden weitergeführt unter Einhaltung der vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen.

Wann beginnt die zweite Phase der Corona-Lockerungen in Polen?

Dazu gibt es noch keine offiziellen Angaben. Bei dem heutigen Pressetermin unterstrich Gesundheitsminister Szumowski, dass man die Corona-Zahlen beobachten werde und anhand dieser Daten in der kommenden Woche über eine Entscheidung diesbezüglich diskutieren will.

FB


Twiter


Youtube