Polen: So hoch wird der Mindestlohn 2020

Mit dem 1. Januar werden die Mindestlohnsätze in Polen neu aufgestellt. Auf die Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Weichselland kommen viele Veränderungen zu.

Weiterlesen ...
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Das Statistische Hauptamt GUS hat neue Kriminalitätsdaten für 380 Landkreise und kreisfreie Städte aus dem ersten Halbjahr 2019 veröffentlicht. 

Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 423 455 Straftaten verzeichnet, was durchschnittlich 110 Verbrechen pro 10.000 Einwohnern entspricht. 

Laut dem Statistischen Hauptamt GUS ist der Landkreis Kolbuszowski mit 30 Straftaten pro 10.000 Einwohner der sicherste im ganzen Lande. Insgesamt wurden der Polizei nur 193 Verbrechen gemeldet. 

Spitzenreiter im Kriminalitäts-Ranking

Am gefährlichsten ist es wiederum in Neu Sandez/Nowy Sącz, wo die Zahl der Straftaten pro 10.000 Einwohner 614 erreichte. In der Stadt, die in der Woiwodschaft Kleinpolen liegt, hat die Polizeibehörde insgesamt 5158 Straftaten notiert. Interessant - bei den meisten (3930 Fälle) handelte es sich um Wirtschaftsverbrechen. 

Die polnischen Polizeibeamten hatten auch alle Hände voll zu tun in den Landkreisen Kołobrzeski und Ustronie Morskie, wo im ersten Halbjahr 2019 die Zahl der Straftaten pro 10.000 Einwohner bei 419 lag. Ganz oben im Kriminalitätsranking stehen auch Waldenburg/Wałbrzych (356 Straftaten pro 10.000 Einwohner) und der Landkreis Gostyński (350 Verbrechen). Mehr als 300 Delikte fallen auch im Landkreis Leszczynski und Dombrowa/Dąbrowa Górnicza an. 

Die sichersten Landkreise und kreisfreie Städte in Polen

Die wenigsten Straftaten wurden der Polizei in den Landkreisen der Woiwodschaft Karpatenvorland gemeldet. Neben dem bereits erwähnten Landkreis Kolbuszowski, sind es die Landkreise Rzeszowski (31),  Strzyżowski (34), Krośnieński (36), Przemyski sowie Brzozowski mit jeweils 40 Straftaten pro 10.000 Einwohner. Mit relativ niedrigen Kriminalitätsstatistiken können sich auch die Landkreise Moniecki (Woiwodschaft Podlachien) sowie Proszowicki (Kleinpolen) rühmen.

Wie sicher sind die Woiwodschaftshauptstädte?

Kattowitz/Katowice ist laut dem Statistischen Hauptamt GUS die gefährlichste Woiwodschaftshaupstadt mit rund 215 Straftaten pro 10.000 Einwohner, gefolgt von Grünberg/Zielona Góra (202) und Kielce (184). Als die sichersten Hauptstädte gelten wiederum Rzeszow (71), Bjelostok/Białystok (80) und Lublin (104).

 

FB


Twiter


Youtube