1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
überwiegend Klar

22°C

Warszawa

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 47%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 16°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 17°C

Teilweise bewölkt

22°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 47%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 27°C 17°C

  • 17 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 30°C 16°C

Teilweise bewölkt

22°C

Poznan

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 48%

Wind: 17.70 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 16°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 30°C 16°C

überwiegend Klar

19°C

Kraków

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 77%

Wind: 17.70 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 15°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 15°C

Klar

20°C

Opole

Klar

Feuchtigkeit: 58%

Wind: 17.70 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 15°C

  • 17 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 27°C 15°C

überwiegend Klar

19°C

Gdansk

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 74%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 24°C 13°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 14°C

überwiegend Klar

18°C

Lublin

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 24°C 16°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 14°C

Neue Verjährungsfristen in Polen

Bisher waren sehr lange Verjährungsfristen ein enormes Problem in Polen. Die regelmäßige Verjährungsfrist betrug 10 Jahre. Dies führte dazu, dass in diesem Zeitraum keine Rechtssicherheit und kein Rechtsfrieden geboten waren. Während dieser Frist konnte man jeder Zeit seine Ansprüche geltend machen. Um gegen dieses Problem vorzugehen wurde ab dem 9. Juli 2018 die regelmäßige Verjährungsfrist verkürzt. Der Gesetzgeber entschloss sich aber auch, manche andere Verjährungsfristen zu verlängern und auch andere Änderungen vorzunehmen. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 16. August 2018
Hauptmenü

Foto: Katarzyna Czerwińska via Wikimedia Commons
Foto: Katarzyna Czerwińska via Wikimedia Commons

Doch der Vorsprung auf die Opposition schrumpft.

Zwar belegt die Partei von Jarosław Kaczynski nach wie vor den ersten Platz in den Umfragen, doch die Opposition kommt ihr immer näher. Laut der neuesten Studie von Meinungsinstitut IBRiS, kann Recht und Gerechtigkeit (PiS) derzeit auf 33,2% der Stimmen hoffen, also um 1,2% weniger als noch in der vorherigen Umfrage. Auf Platz zwei bleibt die Bürgerplattform, die 3,3% gewinnen konnte und mit 27,6% die stärkste Oppositionspartei bleiben würde. Mit 9,9% wäre auch der Bund der Demokratischen Linken zurück und stark im Parlament vertreten.

Über der Fünfprozenthürde halten sich noch die Volkspartei (PSL) mit 5,3% und die Bewegung Kukiz'15 mit 5,2%. Sollten die Wahlen am kommenden Sonntag stattfinden, dann wäre die Moderne (Nowoczesna) mit 4,1%, die Partei Gemeinsam (Razem) mit 3,2% sowie Freiheit (2%) nicht im Sejm vertreten.

Aus der Studie, die im Auftrag von Onet.pl durchgeführt wurde, geht auch hervor, dass die Wahlbeteiligung 62,2% erreichen würde. Die Zahl der Unentschlossenen, die sich für eine Partei nicht festlegen konnten, liegt momentan bei 9,4%.

Die Umfrage wurde zwischen den 24. und 25. Mai auf einer repräsentativen Gruppe von 1100 Personen durchgeführt.

 

Quelle: Onet / IBRiS

FB


Twiter


Youtube