Hauptmenü
Anzeige

Man weiß nur, dass unter diesem deutschen Kryptonym der größte Bergbauentwurf des 3. Reiches  verborgen war.
Man weiß nur, dass unter diesem deutschen Kryptonym der größte Bergbauentwurf des 3. Reiches verborgen war.

Fünfte Meldung Krzysztof Szpakowskis von dem Verein „Riese“ bei Landrat Waldenburg. „Es handelt sich um fertige Objekte in dem beendeten Teil Rieses“, informiert der Forscher. Seine vorherigen Meldungen wurden schon bestätigt. 

„Die Meldung ist bei uns eingetroffen. Wir haben sie an entsprechende Institutionen weitergeleitet, u.a. an die Woiwoden Niederschlesiens, an die Ministerien und die Denkmalpfleger“, informiert Marika Tokarska, Assistentin des Landrats Waldenburg. 

Krzysztof Szpakowski ist zufrieden. „Die Meldung betrifft weitere drei Objekte. Alle diese liegen um dem  Berg Włodarz herum. So schließen wir das Bergmassiv ab”, sagte der Forscher. Es handle sich nun um fertige Objekte in dem beendeten Teil Rieses. Die Objekte seien viel größer als die bis jetzt gemeldeten. 

Ist damit die Sache Włodarzs abgeschlossen? Man könne nicht ausschließen, dass unter der  Erde noch etwas verborgen ist, meint Szpakowski. 

Untersuchungen mit Georadaren bestätigten die Entdeckung. Das Gebiet ist 200 Hektar groß. „Es handelt sich wirklich um ein sehr großes Gebiet, welches sich über Wälder, Felder, Straßen und Bebauungen ausstreckt.“

Worüber handelte es sich bei dem Projekt „Riese”? Darüber sind sich die Historiker und Liebhaber des 2. Weltkriegs nicht einig. Der Entwurf war streng geheim, die Pläne sind unbekannt. Man weiß nur, dass unter diesem deutschen Kryptonym der größte Bergbauentwurf des 3. Reiches  verborgen war. Die Arbeiten dauerten vom 1943 bis 1945. 

Quelle: tvn24.pl

 

FB


Twiter


Youtube