Von den Verstorbenen trennt uns nur die Zeit - Die Schädelkapelle von Czermna

 

Sie lockt heran, ruft Unheimlichkeit hervor, bringt zum Nachdenken. Dieses einmalige Werk der religiösen Kunst ist ein besonderes Bild der Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des Menschen. Über die Schädelkapelle in Czermna erzählte PolenJournal.de der Reiseführer Sławomir Stasiak.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 12. Mai 2021
Hauptmenü
Anzeige

Dem Initiator des Gitarrentreffs wurde ein Zwerg auf dem Breslauer Marktplatz gewidmet. Foto: R. Michalski/Stadt Wrocław
Dem Initiator des Gitarrentreffs wurde ein Zwerg auf dem Breslauer Marktplatz gewidmet. Foto: R. Michalski/Stadt Wrocław

Corona verändert manche Traditionen. So wird das weltgrößte Gitarren-Treffen in der niederschlesischen Metropole Wrocław (Breslau) erstmals in seiner 19-jährigen Geschichte vom 1. Mai auf den 19. Juni verschoben. Zudem ändert sich auch der Veranstaltungsort. Statt auf dem mittelalterlichen Marktplatz treffen sich die Gitarrenspieler an der Pergola vor der Jahrhunderthalle, die Teil des UNESCO-Welterbes ist. Und schließlich wird die neue Auflage des Musik-Klassikers hybrid geplant: Wer nicht vor Ort live dabei ist, kann sich online beteiligen. Aber wie in allen Jahren zuvor geht es wieder um einen neuen Weltrekord: Möglichst viele Menschen sollen gemeinsam auf ihren Gitarren den Song „Hey Joe“ von Jimmy Hendrix anstimmen. Auf dem großflächigen Gelände vor der Jahrhunderthalle sollen die Teilnehmenden mit Abstand und Masken auftreten.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich insgesamt 7.998 Gitarrenspieler aus aller Welt. Damals musste die Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen komplett virtuell stattfinden. Die Teilnehmer spielten zur gleichen Zeit in ihren Wohnungen oder von den Balkonen und posteten ihre Fotos und Videos. Mehr als 100.000 Menschen in aller Welt verfolgten das Event. Beim letzten „Thanks Jimi“- Festival spielten am 1. Mai 2019 insgesamt 7.423 Menschen vor dem Breslauer Rathaus gemeinsam „Hey Joe“ und sicherten sich so einen neuen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Begonnen hatte das Erfolgsprojekt im Jahr 2003 mit damals noch bescheidenen rund 600 Teilnehmern. Initiiert wurde das jährliche Event von dem Breslauer Gitarrenmusiker Leszek Cichoński. www.heyjoe.pl

FB


Twiter


Youtube