1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
vereinzelte Gewitter

27°C

Warszawa

vereinzelte Gewitter

Feuchtigkeit: 53%

Wind: 14 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 28°C 18°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 28°C 18°C

Teilweise bewölkt

28°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 39%

Wind: 5 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 30°C 15°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 30°C 18°C

Teilweise bewölkt

30°C

Poznan

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 33%

Wind: 4 km/h

  • 19 Jun 2019

    Teilweise bewölkt 30°C 16°C

  • 20 Jun 2019

    vereinzelte Gewitter 30°C 18°C

Schauer

25°C

Kraków

Schauer

Feuchtigkeit: 55%

Wind: 6 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 28°C 16°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 26°C 17°C

Teilweise bewölkt

28°C

Opole

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 42%

Wind: 7 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 30°C 16°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 29°C 18°C

Überwiegend bewölkt

25°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 58%

Wind: 13 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 26°C 13°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 29°C 17°C

Gewitter

24°C

Lublin

Gewitter

Feuchtigkeit: 71%

Wind: 9 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 27°C 17°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 28°C 17°C

Das sind die saubersten Strände in Polen

 

Urlaub an der Ostsee? Auf diesen Stränden kann man ihn so richtig genießen!

Weiterlesen ...
Mittwoch, 19. Juni 2019
Hauptmenü
Anzeige
Anzeige

Komeda Jazz Festival / Foto: 10minutTV via Wikimedia Commons
Komeda Jazz Festival / Foto: 10minutTV via Wikimedia Commons

Mit seinem „Wiegenlied“ schrieb der Arzt Krzysztof Komeda musikalische Filmgeschichte. Entstanden war das Lied für den Psychothriller „Rosemaries Baby“ seines Freundes Roman Polański, gesungen wurde es von Mia Farrow. Kurze Zeit nach dieser Arbeit starb der Pionier des neuen polnischen Jazz an den Folgen eines Unfalls. Sein Tod jährt sich 2019 zum 50. Mal und bietet den Anlass für zahlreiche musikalische Veranstaltungen in ganz Polen.

Den Namen „Komeda“ soll sich der 1931 in Ostrów Wielkopolski geborene Krzysztof Trzciński während seines Medizinstudiums in Poznań (Posen) zugelegt haben, um keine Schwierigkeiten mit Vorgesetzten und Kommilitonen zu bekommen. Denn damals, Mitte der 1950er Jahre, war Jazz noch offiziell als Musik des westlichen Klassenfeindes in der polnischen Öffentlichkeit verpönt. Doch Komeda trat zu jener Zeit bereits regelmäßig bei privaten Konzerten in Kraków (Krakau) und Poznań auf. Dabei verband er die Traditionslinien des europäischen Vorkriegsjazz und der aktuellen Entwicklung in den USA mit polnischen musikalischen Einflüssen zu einer ganz eigenen Spielart des Avantgarde-Jazz.

Die Tauwetterperiode und die damit verbundene zaghafte Öffnung Polens waren für Komeda der Beginn seiner Weltkarriere. 1960 nahm er mit seinem Sextett am nur zwei Jahre zuvor gegründeten Festival „Jazz Jamboree“ in Warszawa (Warschau) teil. Es folgten erfolgreiche Tourneen beiderseits des Eisernen Vorhangs und erste Aufträge für Filmmusiken. Seine Kompositionen verliehen den Werken der epochemachenden „polnischen Filmschule“ von jungen Regisseuren wie Polański und Andrzej Wajda eine unnachahmliche Stimmung. Komeda schuf die Musik für Polańskis „Tanz der Vampire“ und „Rosemaries Baby“. Nur 38-jährig verstarb er am 23. April 1969 an den Folgen einer schweren Kopfverletzung.

Bereits zu Beginn des Jahres 2019 findet in Warschau die offizielle Eröffnung des Komeda-Jahres statt. Die Organisatoren des Wawer Music Festivals laden am 6. Januar zum „Tribute to Komeda“ in den Konzertsaal des Hotels Boss ein. Gemeinsam mit der Sängerin Agnieszka Wilczyńska und seinem Quartett wird Pianist Andrzej Jagodziński seine Neuarrangements bekannter Lieder Komedas präsentieren. Am 26. April 2019, einen Tag vor seinem 88. Geburtstag, findet in der Aula der Universität Poznań ein großes Gedenkkonzert statt. Unterstützt vom Orchester der Philharmonie Poznań wird der estnische Jazz-Pianist Kristjan Randalu die bekanntesten Werke Komedas interpretieren. Ein weiterer Höhepunkt ist das Komeda Jazz Festival im Oktober. Die bedeutende Veranstaltung in Słupsk (Stolp), Ustka (Stolpmünde) und Lębork (Lauenburg) findet 2019 bereits zum 15. Mal statt. 

Informationen zu kulturellen Veranstaltungen in Polen beim Polnischen Fremdenverkehrsamt, www.polen.travel 

 

FB


Twiter


Youtube