1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Schauer

15°C

Warszawa

Schauer

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 22 km/h

  • 21 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 22°C 15°C

  • 22 Aug 2019

    Teilweise bewölkt 22°C 11°C

Schauer

15°C

Wroclaw

Schauer

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 18 km/h

  • 21 Aug 2019

    Rain 21°C 14°C

  • 22 Aug 2019

    Teilweise bewölkt 22°C 11°C

vereinzelte Schauer

15°C

Poznan

vereinzelte Schauer

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 9 km/h

  • 21 Aug 2019

    Rain 22°C 13°C

  • 22 Aug 2019

    Teilweise bewölkt 23°C 11°C

Überwiegend bewölkt

16°C

Kraków

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 23 km/h

  • 21 Aug 2019

    Überwiegend bewölkt 21°C 16°C

  • 22 Aug 2019

    Überwiegend bewölkt 21°C 12°C

vereinzelte Schauer

16°C

Opole

vereinzelte Schauer

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 22 km/h

  • 21 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 21°C 14°C

  • 22 Aug 2019

    Überwiegend bewölkt 22°C 12°C

Bewölkt

16°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 4 km/h

  • 21 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 21°C 13°C

  • 22 Aug 2019

    Teilweise bewölkt 21°C 11°C

Teilweise bewölkt

22°C

Lublin

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 88%

Wind: 14 km/h

  • 21 Aug 2019

    vereinzelte Gewitter 25°C 15°C

  • 22 Aug 2019

    Überwiegend bewölkt 22°C 12°C

Parawaning an der Ostsee

Ausländische Urlauber sind oft verwundert, wenn sie die polnischen Strände zum ersten Mal sehen. Auf denen kann man nämlich wegen der vielen Windschütze – Parawan, nur wenig Sand sehen. Was für die Bewohner Polens völlig normal ist, ist für Ausländer ziemlich verrückt. Was haben also die Polen mit dem Parawan? 

Weiterlesen ...
Mittwoch, 21. August 2019
Hauptmenü
Anzeige

Hier soll der sog. Goldzug vergraben sein. Gefunden wurde (bisher) noch nichts.
Hier soll der sog. Goldzug vergraben sein. Gefunden wurde (bisher) noch nichts.

Die Legende erweckt seit Jahren das Interesse polnischer Schatzsucher.

Im August 2015 haben Piotr Koper und Andreas Richter bekannt gegeben, dass sie einen deutschen Panzerzug gefunden haben. Sie, wie auch viele andere waren der Meinung, dass es der legendäre Zug voll mit Gold und Kostbarkeiten war, denn die Nazis Ende des Zweiten Weltkrieges auf dem 65. Kilometer der Strecke Breslau-Waldenburg versteckten. Doch obwohl der umfassenden Grabungen konnte man bislang nicht den Tunnel finden, wo der Zug sich angeblich befinden soll.

Koper informierte neulich, dass die letztjährigen Forschungen Bodenanomalien aufgewiesen haben. Diese will er jetzt mit Tiefbohrungen überprüfen. Letztens suchte man auf 6 Meter Tiefe, doch offenbar war dies nicht ausreichend. „Wir müssen tiefer graben“ stellte Koper fest. Diesmal wird man also tiefer bohren. Mindestens 24 Bohrungen in 12 Stellen auf mindestens 15 Meter Tiefe sollen durchgeführt werden. Die Suche nach dem Goldzug wird in November oder Dezember anfangen und ganze 100 Tsd. Zloty kosten.

Quelle: wprost.pl
Foto: RafalSs, Wikimedia Commons

 

 
Rund um Polen
Facebook Group · 2,452 members
Join Group
Treffpunkt und Austauschplattform für Themen rund um Polen. ✅ Informationsaustausch ✅ Kontakte ✅ News ✅ Events ✅ Business Nicht erwünscht: ✖ Spam ✖...
 

 

FB


Twiter


Youtube