Von den Verstorbenen trennt uns nur die Zeit - Die Schädelkapelle von Czermna

 

Sie lockt heran, ruft Unheimlichkeit hervor, bringt zum Nachdenken. Dieses einmalige Werk der religiösen Kunst ist ein besonderes Bild der Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des Menschen. Über die Schädelkapelle in Czermna erzählte PolenJournal.de der Reiseführer Sławomir Stasiak.

Weiterlesen ...
Mittwoch, 12. Mai 2021
Hauptmenü

Im Bericht der Firma Walter Herz hat man festgestellt, wie die Büroressourcen der polnischen Hauptstadt aussehen und wie viel sie kosten. Es wurde auch der Einfluss verschiedener Faktoren auf die Preise in Betracht gezogen.

Das Warschauer Ballungsgebiet bietet aktuell 5,65 Mio. m2 Bürofläche an. Nach Walter Harz soll in den nächsten 2-3 Jahren ungefähr 850 Tsd. m2 Bürofläche zusätzlich bereitgestellt werden. Die meisten, großen Investitionen, die noch nicht fertig sind, sind im zentralen Stadtteil lokalisiert. Neue Gebäude werden am häufigsten an der Kreuzung der Prosta- und Towarowa-Straße, in der Nähe des Daszyńskiego-Kreisverkehrs errichtet. Gleichzeitig wird das Defizit von attraktiven Büroflächen im Zentrum Warschaus durch die Ersetzung älterer Gebäude mit neuen Büroanlagen stimuliert.

Das Interesse am Warschauer Markt war noch nie so groß, wie jetzt. Die Nachfrage nach Büros in der Hauptstadt Polens ist zwei Mal größer als das Angebot der Bauunternehmer. Die Zahl der Leerstände war seit 7 Jahren nicht so niedrig, wie heute. Und es werden immer weniger, weil an den meisten Baustellen noch mindestens ein Jahr gearbeitet wird. Weil es jedoch zu wenig an neuen Büroflächen gebaut wird, steigen die Mieten immer höher. Aus dem Bericht von Walter Herz folgt, dass der Mietpreis in Warschauer Bürohäusern der Klasse A+ oder A durchschnittlich um 30,7% höher ist als in Gebäuden der Klasse B+ oder B. Die meisten Bürohäuser, die in den letzten Jahren freigegeben wurden, sind zertifizierte Gebäude. Das heißt, dass in solchen Projekten die Benutzungsgebühren ungefähr 5% niedriger sind, doch die Miete durchschnittlich 13% höher ist als in nicht zertifizierten Bürohäusern.

Experten von Walter Herz prognostizieren, dass die Mietpreise der Büroflächen in Warschau in den nächsten Jahren immer noch wachsen werden. Die gute Konjunktur des Landes bewirkt, dass immer mehr ausländische Unternehmen am polnischen Markt interessiert sind. Das hat Einfluss auf das Interesse an Büroflächen in den größten Städten des Landes, was zum Wachstum des durchschnittlichen Mietpreises in Bürohäusern führt.

Quelle: walterherz.com

FB


Twiter


Youtube