1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
überwiegend Klar

22°C

Warszawa

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 47%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 16°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 17°C

Teilweise bewölkt

22°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 47%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Überwiegend bewölkt 27°C 17°C

  • 17 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 30°C 16°C

Teilweise bewölkt

22°C

Poznan

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 48%

Wind: 17.70 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 28°C 16°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 30°C 16°C

überwiegend Klar

19°C

Kraków

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 77%

Wind: 17.70 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 15°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 15°C

Klar

20°C

Opole

Klar

Feuchtigkeit: 58%

Wind: 17.70 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 15°C

  • 17 Aug 2018

    Überwiegend sonnig 27°C 15°C

überwiegend Klar

19°C

Gdansk

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 74%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 24°C 13°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 25°C 14°C

überwiegend Klar

18°C

Lublin

überwiegend Klar

Feuchtigkeit: 81%

Wind: 11.27 km/h

  • 16 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 24°C 16°C

  • 17 Aug 2018

    Teilweise bewölkt 26°C 14°C

Neue Verjährungsfristen in Polen

Bisher waren sehr lange Verjährungsfristen ein enormes Problem in Polen. Die regelmäßige Verjährungsfrist betrug 10 Jahre. Dies führte dazu, dass in diesem Zeitraum keine Rechtssicherheit und kein Rechtsfrieden geboten waren. Während dieser Frist konnte man jeder Zeit seine Ansprüche geltend machen. Um gegen dieses Problem vorzugehen wurde ab dem 9. Juli 2018 die regelmäßige Verjährungsfrist verkürzt. Der Gesetzgeber entschloss sich aber auch, manche andere Verjährungsfristen zu verlängern und auch andere Änderungen vorzunehmen. 

Weiterlesen ...
Donnerstag, 16. August 2018
Hauptmenü

Im aktuellen Heft liegt der Schwerpunkt auf der Möbelbranche in Polen. Wir wenden uns auch dem Stand der polnischen Autoindustrie, den Kontroversen rund um die Justizreform sowie anderen Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Tourismus.

Wie geht es der polnischen Möbelbranche? Die Antwort auf diese Frage liefert eine umfangreiche Branchenanalyse von KPMG. Weitere Einblicke in die polnische Möbelindustrie werden durch Interviews mit Piotr Kler, Magda Badetko sowie Bernard Gaida und Krystyna Piecuch geschildert (ab Seite: 6) 

Die achte Digitalausgabe enthält auch Informationen bezüglich der Lage des polnischen Arbeitsmarktes, zusammen mit der Arbeitslosenrate und Höhe des Durchschnittslohns an der Weichsel (S. 34)

Ab Seite 44 werden auch Einblicke in die Automobilindustrie geliefert. Nach dem neuesten Stand der Dinge ist Automotive das Zugpferd, dass die ganze Sparte nach vorne zieht. 

Das neueste Heft enthält auch zwei Ratgebertexte bezüglich der Gewerbetätigkeit und eines Zivilprozesses in Polen.

Das wohl am häufigsten kommentierte Thema der letzten Wochen - die Justizreform, schildern wir aus Sicht der Unternehmer, der Regierung und des polnischen Präsidenten auf Seite 58. 

Wir beschäftigen uns auch mit dem Tempo in dem neue Gesetze verabschiedet werden. Die Rechtsunbeständigkeit und ihre potenziellen Folgen für Unternehmer werden auf Seite 62 besprochen.

Ein US-Amerikaner namens Mark besuchte Polen. Auf seinem YouTube-Kanal postete er ein Video, das seiner Meinung nach die 10 merkwürdigsten Dinge thematisiert. Wo wurde er positiv und wo böse überrascht? Die Antwort auf Seite 64.

Zum Thema Tourismus und Kultur haben wir eine Zusammenstellung der schönsten Seen in Polen vorbereitet (Seite 70) und ein Kochrezept zur Vorbereitung des Streuselkuchens.

 

Die Digitalausgabe ist wie immer kostenlos, online lesbar und als PDF zum Runterladen.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Ihr PolenJournal.de-Redaktionsteam

Hier geht es weiter zur Digitalausgabe ->

 

 

FB


Twiter


Youtube