Freie Tage im Schuljahr 2022/2023 in Polen

Das neue Schuljahr hat in Polen gerade erst begonnen, aber viele Schüler sehnen sich schon nach einer kurzen Auszeit. Wann gibt es Feiertage, Winterferien und andere freie Schultage in diesem Schuljahr? Ein kurzer Überblick.

Weiterlesen ...
Montag, 26. September 2022
Hauptmenü

Wer einen Online-Shop oder eine Website betreibt, möchte natürlich auch gefunden werden und bei Google auf der ersten Seite der Suchergebnisse landen. Dies ist selbstverständlich kein Selbstläufer und man muss schon einiges dafür tun. Zum einen ist ein regelmäßiger Content auf der Seite erforderlich und zum anderen auch das Linkbuilding. Wie man dabei vorgeht, möchten wir hier erklären.

Den Online-Shop bekannt machen

Hat man einen Online-Shop, ist es wichtig, dass potenzielle Kunden diesen auch finden. Dabei kommt es nicht nur auf eine seriös gestaltete Webseite an, sondern auch auf gute Angebote, interessanten und informativen Content wie auch auf das Linkbuilding.

Seriosität ist das A und O

Immer wieder sieht man im Netz lieblos gestaltete Seiten, die alles andere machen, als den Kunden zum Kauf zu animieren. Dabei sollte man nicht auf seinen eigenen Geschmack vertrauen, sondern vor allem darauf setzen, was die Kunden sich wünschen. Anhand der Konkurrenz kann man hier schon sehen, wie ein seriöser Shop geschmackvoll gestaltet ist, dass die potenziellen Kunden zu richtigen Kunden werden. Daher sollte auf das typische Baukastensystem verzichtet werden. Um einen Shop erfolgreich zu gestalten, ist professionelle Hilfe empfehlenswert.

Geiz ist geil

Gerade in der heutigen Zeit, in der alles teurer wird, geht es erst recht nach dem Motto „Geiz ist geil“. Je günstiger die Angebote, desto eher werden sie gekauft. Doch auch die Qualität muss stimmen, weshalb hier eine perfekte Balance gefunden werden muss. Gleichzeitig ist der Kundenservice besonders wichtig, damit sich die Kunden gut aufgehoben fühlen. Sicher kann man es nicht jedem Kunden recht machen, aber wichtig ist, dass die große Mehrzahl mit dem Shop und dem Service rundum zufrieden ist. Denn dann greift auch die Mund-zu-Mund-Propaganda, die für jeden Shopbetreiber Gold wert ist.

Informativer Content

Kunden sind schon längst nicht mehr nur auf Schnäppchen aus. Sie möchten auch informiert werden. Wer einen Shop mit Zubehör für den Garten betreibt, kommt um informative Ratgeberartikel nicht herum. Dies können unter anderem Tipps zur Unkrautentfernung sein oder auch, wie man einen mediterranen Garten einrichtet und welche Dekomaterialien oder Möbel hierfür perfekt geeignet sind. So fühlen sich die Kunden informiert, können bei Problemen eine Lösung finden und es gibt obendrein auch noch wichtige Tipps zur Gartengestaltung.

Linkbuilding ist noch lange nicht out

Linkbuilding ist nach wie vor ein wichtiges Werkzeug, um bei Google auf Seite 1 zu stehen. Dabei kommt es aber nicht nur auf die Anzahl der verweisenden Seiten an, sondern auch auf die Qualität. Daher ist es besonders wichtig, dass hochwertige Seite auf den eigenen Online-Shop verweisen. Natürlich ist auch die Anzahl der Seiten, die auf den Shop verweisen nicht unwichtig, die Qualität zählt jedoch deutlich mehr.

So sieht Google, dass der Shop häufig von qualitativ hochwertigen Websites empfohlen wird und geht davon aus, dass der Shop wichtig und gut ist. Somit kann man sich deutlich schneller nach oben katapultieren lassen. Doch Vorsicht – Die Masse macht es definitiv nicht. Werden in kürzester Zeit viele Links gesetzt, kann dies auch ein Nachteil sein und Google bestraft den Shop. Daher ist beim Linkbuilding immer Vorsicht geboten, damit die Links nicht in kürzester Zeit überhandnehmen.

/Partnerinhalt/

 

FB


Twiter


Youtube