Wie viel kostet der Nahverkehr in Polen?

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen alle. Bewohner, wie auch Touristen, die eine polnische Stadt besuchen. Doch die Preise für eine Fahrt sind nicht überall gleich. 

Weiterlesen ...
Dienstag, 29. September 2020
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Arkadiusz Komorowski (Nadleśnictwo Cisna / Facebook)
Foto: Arkadiusz Komorowski (Nadleśnictwo Cisna / Facebook)

Die Freude ist riesig, denn es ist das erste Mal, dass das Bieszczady-Gebirge der Lebensraum der Europäischen Sumpfschildkröte ist.

In Bieszczady gibts eine Sensation. Es gibt eine weitere Beobachtung der einheimischen Sumpfschildkröte in der Nähe des Naturschutzgebietes "Olszyna łęgowa w Kalnicy". Höchstwahrscheinlich gibt es in diesem sumpfigen Gebiet den Lebensraum einer der seltensten und am meisten geschützten Arten in Polen. So was gab es hier noch nie zu vor. 

Früher konnte man die Sumpfschildkröte in ganz Polen finden, heute ist sie sehr selten. Deswegen ist diese Art streng geschützt. Umso größer ist die Freude, dass auf dem Gebiet der Försterei Nadleśnictwo Cisna Lasy Państwowe der Lebensraum dieser Schildkröte gefunden wurde. Diese Angelegenheit wurde an die Regionaldirektion für Umweltschutz geleitet, die das Ganze nun untersucht. 

Wichtig ist, dass auch die Herkunftsorte der Sumpfschildkröte geschützt werden. In den Umgebungen, in denen sie zu finden ist, findet man solche Pflanzen wie: Bärlappe, Sonnentau, Gewöhnlicher Wasserschlauch und Orchideengewächse und solche Tiere wie: Schwarzstorch, Sumpfelritze und Schleie.

Um die Schildkrötenpopulation in Polen zu erhalten, werden wichtige Maßnahmen getroffen, um die Eiablageplätze und das künstliche Schlüpfen dieser Reptilien, in den Jahren in denen der Sommer zu kurz und kalt ist, zu schützen.

 

Mehr zum Thema:

Wildes Polen

FB


Twiter


Youtube