Die kaschubischen Steinkreise

Tief in einem Wald in der Kaschubei befinden sich Steinkreise, die man als das “polnische Stonehenge” bezeichnet. Man sagt, dass sie von Außerirdischen gebaut wurden und ihre Kraft Einfluss auf das Befinden von Menschen nehmen soll. Wie viel Wahrheit steckt jedoch dahinter? Darüber spricht mit PolenJournal.de Piotr Fudziński vom Archäologischen Museum in Gdańsk/Danzig. 

Weiterlesen ...
Samstag, 06. Juni 2020
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Facebook
Foto: Facebook

In der Stadt werden ökologische Bienenkästen platziert.

In Kattowitz/Katowice werden seit drei Jahren Wiesen gesät, die als Unterschlupf für Kleintiere, Tiere und Insekten dienen. Nun werden auf den Dächern des Schwimmbades in Schoppinitz/Szopienice, in Brynow/Brynów und des Nationalorchesters des Polnischen Rundfunks Bienenstöcke angebracht. Die neuen Bienenkästen wurden aus natürlichem Material, ohne Kunststoff oder Styropor hergestellt. Bemalt wurden sie natürlich mit ökologischen Farben und zur Desinfektion wird keine Chemie gebraucht. 

Die Bienenstöcke werden weit weg von der Dachkante befestigt. Es gibt keine losen Teile, die dem Wind ausgesetzt sind. Aus Rücksicht auf die Bienen werden die Bienenstöcke auf einen Kunstrasen gestellt, und es werden auch Tränkebecken befestigt.  In jedem Kasten sollen ca. 40 000 Bienen wohnen. Der später gesammelte Honig wird erstmal gründlich untersucht, und danach wird er in Gläser abgefüllt und das Werbeprodukt der Stadt sein. 

Die Vertreter des Rathauses betonen, dass die Stadt eine sehr freundliche Umgebung für Bienen ist. Hier ist es wärmer, die Saison dauert länger, es gibt mehr unterschiedliche Blumen, es gibt keine Monokultur, Pflanzen werden gegossen und vor allem werden keine Pestizide für Pflanzenschutz und Düngemittel verwendet.

 

FB


Twiter


Youtube