1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Bewölkt

7°C

Warszawa

Bewölkt

Feuchtigkeit: 96%

Wind: 11.27 km/h

  • 23 Okt 2017

    vereinzelte Schauer 8°C 5°C

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 7°C 3°C

Bewölkt

8°C

Wroclaw

Bewölkt

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 11.27 km/h

  • 23 Okt 2017

    vereinzelte Schauer 11°C 8°C

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 12°C 6°C

Schauer

8°C

Poznan

Schauer

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 0.00 km/h

  • 23 Okt 2017

    Rain 11°C 8°C

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 12°C 6°C

Bewölkt

8°C

Kraków

Bewölkt

Feuchtigkeit: 90%

Wind: 17.70 km/h

  • 23 Okt 2017

    Schauer 9°C 7°C

  • 24 Okt 2017

    Schauer 8°C 5°C

Bewölkt

7°C

Opole

Bewölkt

Feuchtigkeit: 94%

Wind: 17.70 km/h

  • 23 Okt 2017

    Bewölkt 10°C 6°C

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 10°C 6°C

Bewölkt

10°C

Gdansk

Bewölkt

Feuchtigkeit: 97%

Wind: 11.27 km/h

  • 23 Okt 2017

    Rain 10°C 6°C

  • 24 Okt 2017

    Bewölkt 9°C 6°C

vereinzelte Schauer

6°C

Lublin

vereinzelte Schauer

Feuchtigkeit: 97%

Wind: 17.70 km/h

  • 23 Okt 2017

    Schauer 7°C 3°C

  • 24 Okt 2017

    vereinzelte Schauer 6°C 2°C

Wo Goethe und Chopin sich erholten

Schon vor Jahrhunderten kannte man die heilsame Wirkung der Mineralquellen in den niederschlesischen Sudeten. Die heute zu Polen gehörende Mittelgebirgsregion zeigt sich in neuem Glanz und zieht wieder zahlreiche Gäste aus Deutschland an. 

Weiterlesen ...
Montag, 23. Oktober 2017
Hauptmenü

Foto: SkyMaja (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons
Foto: SkyMaja (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Die Jagiellonen-Universität rückt auf dem Europe's Most Innovative Universities 2017 Ranking nach oben und bleibt die einzige Hochschule Polens und Mittel- und Osteuropas, die zu diesem angesehenen Kreis zählt. 

Die Liste der 100 besten innovativsten europäischen Hochschulen, basierend auf der Analyse von wissenschaftlichen Publikationen und Patentdaten aus den Jahren 2010-2015, wurde zum zweiten Mal von dem Medienkonzern Thomson Reuters vorbereitet. Zum wiederholten Gewinner wurde die Katholische Universität Löwen, die auf eine über 600-jährige Geschichte zurückblicken kann, gekrönt. Die Hochschule hat im Jahr 2015 über 454 Millionen Euro ausgegeben und 586 Patente angemeldet. Den zweiten Platz belegte das Imperial College London und den dritten - die Universität Cambridge. In der Top-Ten findet man auch Hochschulen aus Deutschland, der Schweiz, Holland und Frankreich wieder.

Die Jagiellonen-Universität landete auf dem 90. Platz und blieb die einzige Universität Polens sowie Mitte- und Osteuropas, die im Ranking vertreten ist. Hinter diesem Erfolg liegt hauptsächlich die CITTRU UJ, die für die Patentanmeldungen zuständig ist.

Die Methodologie des Rankings umfasst unter anderem: die Zahl der Patente die in der Weltorganisation für geistiges Eigentum eingeschrieben wurden, das Verhältnis zwischen der Zahl der Patente und der Zuschüsse und der Prozentsatz von Patenten, die international angemeldet wurden. Ein wichtiger Faktor ist auch die Gesamtzahl von Artikeln in Zeitschriften, die über die Erfindung sprechen oder die Zahl der Artikel, die in Zusammenarbeit mit Industriefirmen verfasst wurden.

 

Quelle: uj.edu.pl

FB


Twiter


Youtube