1. Warszawa
  2. Wroclaw
  3. Poznan
  4. Krakow
  5. Opole
  6. Gdansk
  7. Lublin
Gewitter

27°C

Warszawa

Gewitter

Feuchtigkeit: 56%

Wind: 17 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 28°C 18°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 28°C 18°C

Teilweise bewölkt

29°C

Wroclaw

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 41%

Wind: 9 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 30°C 15°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 30°C 18°C

Teilweise bewölkt

31°C

Poznan

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 33%

Wind: 8 km/h

  • 19 Jun 2019

    Teilweise bewölkt 30°C 16°C

  • 20 Jun 2019

    vereinzelte Gewitter 30°C 18°C

Gewitter

26°C

Kraków

Gewitter

Feuchtigkeit: 57%

Wind: 10 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 27°C 16°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 26°C 17°C

Überwiegend bewölkt

29°C

Opole

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 39%

Wind: 9 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 29°C 16°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 29°C 18°C

Überwiegend bewölkt

25°C

Gdansk

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 67%

Wind: 8 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 26°C 13°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 29°C 17°C

Gewitter

24°C

Lublin

Gewitter

Feuchtigkeit: 71%

Wind: 13 km/h

  • 19 Jun 2019

    Gewitter 27°C 17°C

  • 20 Jun 2019

    Gewitter 28°C 17°C

Das sind die saubersten Strände in Polen

 

Urlaub an der Ostsee? Auf diesen Stränden kann man ihn so richtig genießen!

Weiterlesen ...
Mittwoch, 19. Juni 2019
Hauptmenü
Anzeige

 

Wie aus dem neuesten EF EPI Rapport hervorgeht, befindet sich Polen unter der Top 10 der Nationen mit den besten Englischkenntnissen. Die Untersuchung  der 72 Länder ergab, dass die Sprachkenntnisse mit der Höhe des Lebensstandards, des Einkommens und den Innovationen in Zusammenhang steht.

Der diesjährige EF Englisch Proficiency Index wurde schon zum sechsten Mal ermittelt. Diesmal nahmen in der Untersuchung 950 000 Erwachsene aus 72 Ländern teil. Polen hat den 10. Platz eingenommen und befindet sich somit hinter den skandinavischen Ländern, Singapur, Luxemburg, Deutschland, Österreich und den erstplatzierten Niederlanden. Die Staaten mit den schwächsten Englischkenntnissen hingegen sind der Irak, Laos und Libyen.

Englische Sprache in Polen und auf der Welt

 

Die besten Englischkenntnisse besitzen die Europäer, während Nordafrika und der Mittlere Osten die letzten Plätze des Rankings belegen. Die Staaten mit den größten Fortschritten sind Frankreich, Katar und Singapur. Im Irak, Japan und Peru ging die sprachliche Kompetenz zurück.

Wer spricht am besten?

Die Gruppe, die die besten Englischkenntnisse besitzt, sind die 18-25-Jährigen, obwohl dies auch von Land zu Land variiert. In fast allen Staaten sprechen Frauen besser Englisch als Männer. Die Kenntnis der englischen Sprache ist immer noch der wichtigste wirtschaftliche Konkurrenzfaktor sowohl auf individuellem als auch nationalem Niveau. Die bessere Sprachkenntnis verbindet sich mit höheren Einkommen, einem höheren Lebensniveau, besserer Kommunikation und einer dynamischen Arbeitsumgebung. Polen ist immer noch unter den Staaten mit den besten Sprachkenntnissen des Englischen, aber im Vergleich zum Vorjahr ist man um einen Platz nach unten gerutscht.

 

Innerhalb  von zwei Jahren ist Polen von Platz 6 auf 4 gefallen. „Wenn Polen weiterhin ein hohes Sprachniveau behalten möchte, sollte man sich ein Beispiel von den skandinavischen Ländern nehmen, welche laut den EF EPI  Nachforschungen seit Jahren erste Positionen belegen. Dort wird im Vergleich zum polnischen Schulsystem, vor allen auf die kommunikativen Fähigkeiten gesetzt. Das Erlernen der Grammatik steht nicht im Mittelpunkt, wie es in Polen der Fall ist. Die englische Sprache begleitet die Skandinavier Tag täglich, das beste Beispiel dafür sind Filme; sie besitzen nämlich kein Dubbing sondern Untertitel. Diese Lösung ermöglicht sich an die Sprache seit den jüngsten Jahren zu gewöhnen und die Sprachfähigkeiten zu verbessern“ - erklärt die aus Schweden stammende EF Education First Sales Managerin, Madeleine Celander.

 

In Polen lernt man im Schnitt 12 Jahre lang Englisch. Die besten Sprachkompetenzen besitzen die 18- bis 30-Jährigen in Breslau.

Business English

 

Die englische Sprache wird zunehmend zu einer Basiskompetenz wie Lesen, Schreiben oder Mathekenntnisse. Das was vor Jahren noch ein Privileg des Adelstandes war, ist heute eine der Grundlagen der Informationsgesellschaft. Für den Einzelnen verbindet sich die Kenntnis der englischen Sprache mit neuen Entwicklungsmöglichkeiten, der Vergrößerung der Bedeutung auf dem Arbeitsmarkt und auch mit der Erweiterung eigener Horizonte.

 

Was zeichnet die Staaten mit besseren Englischkompetenz aus? Vor allem fordern sie ihre Forschung im Bereich der neuen Technologien und besitzen eine hohe Zahl an Ingenieuren und Wissenschaftlern. Diese Länder zeichnet auch ein reger Wissensaustausch aus. Viele internationale Unternehmen wie Renault oder Samsung haben Englisch als ihre Arbeitssprache eingeführt. Englisch ist auch eine wichtige Sprache im Internet – die 10 wichtigsten Programmiersprachen sind auf der Basis des Englischen aufgebaut.

Was für Faktoren bedingen diese Unterschiede?

 

Der EF EPI for Companies Rapport - der eine globale Evaluierung sprachlicher Kompetenzen der Arbeitnehmer angibt zeigt, dass Personen auf hohen Posten Andere, in Hinsicht auf die Sprachkenntnisse des Englischen, überholen. Die detaillierten Ergebnisse in den einzelnen Ländern unterscheiden sich in Bezug auf solche Indikatoren wie globale Innovation, Transparenz der Regierung und Führung einer Wirtschaftstätigkeit.

 

„Die Kenntnis der englischen Sprache ist in der instabilen Weltwirtschaftslage eine der wenigen Fähigkeiten mit bewährter Fertigkeit zu Generierung neuer Chancen und Stärkung der Beschäftigung. Das Führen einer Firma oder eines Landes erfordert viel Anstrengung und viele Investitionen, wenn wir in Zukunft Arbeiter mit guten Englischfertigkeiten haben wollen. EF EPI löst diese Probleme und fordert eine globale Diskussion im Bereich der besten Methoden wenn es um die Spracherlernung geht“ - fast Piotr Majdan Country Manager der Education First in Polen zusammen.

 

FB


Twiter


Youtube