Reisen mit Hund in der polnischen Bahn. Das müssen Sie mit Vierbeinern im Zug beachten

Die Reise mit einem Hund im Zug ist ein großes Abenteuer, sowohl für den Vierbeiner als auch für den Besitzer. Doch wie sieht das in Polen aus? Was muss man vor der Fahrt machen?

Weiterlesen ...
Dienstag, 19. Oktober 2021
Hauptmenü
Anzeige

Foto: Pressematerialien / GDDKiA
Foto: Pressematerialien / GDDKiA

Der österreichische Baukonzern Strabag hat den Auftrag zum Bau eines Abschnitts der polnischen Schnellstraße S12 erhalten.

Wie die polnische Straßenbaubehörde Behörde GDDKiA mitteilt, handelt es sich um die 13 km lange Umgehungsstraße für die zwischen Lublin und der ukrainischen Grenze gelegene Kleinstadt Chełm. Der Auftragswert liegt bei 442 Mio. PLN (95 Mio. EUR) und umfasst die vierspurige Errichtung der Strecke mit vier Anschlussstellen und 16 Ingenieurbauwerken, darunter Brücken über den Fluss Uherka und über die Bahnstrecke Chełm-Włodawa.

Von der S6 (Szczecin-Gdańsk) meldet die GDDKiA die Vertragsunterzeichnung mit Intercor für den Bau des 11 km langen Abschnitts Skórowo-Leśnice, der sich zwischen Słupsk und Lębork befindet. Der Auftragswert beträgt hier 344 Mio. PLN (74 Mio. EUR).

Im dritten Quartal ist laut GDDKiA die Ausschreibung der S6 zwischen Koszalin und der bereits bestehenden Umgehungsstraße von Słupsk geplant. Die Gesamtfertigstellung der S6 ist demnach für 2025 vorgesehen.

 

Torsten Stein / nov-ost.info

 

FB


Twiter


Youtube