Wo darf man in Polen wild campen?

Das wilde Campen wird bei den Menschen immer beliebter. Doch es ist gar nicht so einfach, einen Ort zu finden, wo das erlaubt ist.

Weiterlesen ...
Samstag, 15. August 2020
Hauptmenü
Anzeige

Symbolbild / Pixabay
Symbolbild / Pixabay

Der polnische Staatskonzern Polska Grupa Lotnicza (PGL), Muttergesellschaft der Fluggesellschaft LOT, hat am Ostermontag (13. April) den Verzicht auf den Erwerb des deutschen Ferienfliegers Condor bekannt gegeben.

Sprecherin Katarzyna Majchrzak erklärte polnischen Medienberichten zufolge, man habe Condor über die Entscheidung in Kenntnis gesetzt, könne gegenwärtig aber keine weiteren Informationen erteilen.

LOT hatte Ende Januar den Zuschlag zum Kauf von Condor erhalten, die aufgrund der Pleite des britischen Mutterkonzerns Thomas Cook zum Verkauf stand. Das polnische Unternehmen hatte dabei angekündigt, den von der KfW und der Helaba gewährten Überbrückungskredit in Höhe von 380 Mio. EUR in voller Höhe zurückzuzahlen. Weitere Details zu der Transaktion wurden nicht bekannt, in den Medien wurde ein Gesamtpreis von 600 Mio. EUR kolportiert. Das Projekt galt deshalb von Anfang an als riskantes politisches Prestigeprojekt und eine Wette auf die Zukunft, die sich angesichts der Corona-Krise nun sehr schnell als nicht einlösbar herausgestellt hat.

 

Torsten Stein/nov-ost.info

FB


Twiter


Youtube